Bergisch GladbachEuropaNews

Maas würdigt „große Verdienste“ Poroschenkos

Nach den Präsidentschaftswahlen in der Ukraine hat Außenminister Heiko Maas (SPD) die Arbeit des unterlegenen Amtsinhabers Petro Poroschenko gelobt. "Präsident Poroschenko hat sich in den letzten fünf Jahren große Verdienste um sein Land erworben", sagte Maas am Ostermontag. "Danken möchte ich ihm auch, dass er noch gestern den verfassungsmäßigen friedlichen Wechsel eingeleitet hat."

Dem Wahlsieger Wolodymyr Selenskyj gratulierte Maas: Die Wahlen seien ein "Zeichen für die lebendige und starke Demokratie" in der Ukraine, sagte er. "Fünf Jahre nach dem Maidan übernimmt der neue ukrainische Präsident große Verantwortung für sein Land und dessen Zukunft." Dafür wünsche ihm die Bundesregierung Erfolg und eine glückliche Hand. Deutschland werde weiter eng an der Seite der Ukraine stehen, um den Weg zu weiteren Reformen und zur Bekämpfung der Korruption zu unterstützen. Auch an der Umsetzung der Minsker Vereinbarungen im Normandie-Format werde man weiter mitwirken, kündigte der SPD-Politiker an. Selenskyj hatte sich bei der Präsidenten-Stichwahl am Ostersonntag klar gegen Amtsinhaber Petro Poroschenko durchgesetzt. Nach Auszählung fast aller Stimmen kam der Schauspieler und Komiker auf rund 73,2 Prozent der Stimmen, Poroschenko erreichte nur 24,5 Prozent.

Foto: Petro Poroschenko, über dts Nachrichtenagentur

Stichwörter

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close