DeutschlandEuropaKölnNews

Merkel spricht sich für Macron als französischen Präsidenten aus

Wenige Tage vor der französischen Präsidentschaftswahl hat sich Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) klar für den unabhängigen Kandidaten Emmanuel Macron ausgesprochen. "Es ist und bleibt natürlich die Entscheidung der französischen Wähler, in die ich mich nicht einmische. Aber dass ich mich freuen würde, wenn Emmanuel Macron gewinnen sollte, weil er für eine konsequent pro-europäische Politik steht, das sage ich auch", sagte Merkel dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Mittwochsausgabe).

"Sein Erfolg wäre ein positives Signal für die politische Mitte, die wir ja auch hier in Deutschland stark halten wollen." Er sei ein entschiedener Pro-Europäer, und sein sehr pro-europäisch angelegter Wahlkampf sei auch ein Signal in Richtung guter deutsch-französischer Beziehungen. Gegen Macron tritt in der Stichwahl am Sonntag Marine Le Pen vom Front National an. In den Umfragen liegt Macron klar vorne. Das Institut Ipsos sieht Macron zum Beispiel in einer aktuellen Umfrage vom 2. Mai bei 60 Prozent, Le Pen bei 40 Prozent.

Foto: Emmanuel Macron, über dts Nachrichtenagentur

Stichwörter

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close