Start > Duisburg (Seite 7)

Duisburg

Aktuelle Nachrichten aus Duisburg über das politische und wirtschaftliche Geschehen jetzt lesen auf wirtschaft.com.

Politologe warnt vor „türkischer Pegida“

Politologe warnt vor quottürkischer Pegidaquot in Deutschland 310x165 - Politologe warnt vor "türkischer Pegida"

Der Türkei-Experte Burak Copur hat vor einem wachsenden türkischen Nationalismus und Islamismus in Deutschland gewarnt: Es bilde sich bereits seit längerem eine gefährliche "türkische Pegida", die mit Kampfbegriffen wie "Lügenpresse" und "Volksverräter" hantiere, sagte der Politikwissenschaftler von der Universität Duisburg-Essen der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Montag). Regelmäßig sähen sich auch deutsche …

Jetzt lesen »

Wohnungsbaugesellschaften vernachlässigten Datenschutz

Wohnungsbaugesellschaften vernachlässigten Datenschutz 310x165 - Wohnungsbaugesellschaften vernachlässigten Datenschutz

Wohnungsbaugesellschaften in ganz Deutschland haben offenbar den Datenschutz vernachlässigt. Laut eines Berichts der F.A.Z. (Montagsausgabe) wurden in Interessenten- und Suchformularen persönliche Daten erfasst und unverschlüsselt über das Internet übertragen. Dazu gehörten teils hochsensible Daten wie etwa Angaben über Einkommen, Arbeitsverhältnis und Sozialleistungen, schreibt die Zeitung. Betroffen seien mindestens neun Unternehmen …

Jetzt lesen »

Auto-Experten: Förderung von E-Autos „falsches Instrument“

Auto Experten Förderung von E Autos falsches Instrument 310x165 - Auto-Experten: Förderung von E-Autos "falsches Instrument"

100 Tage nach Einführung der Kaufprämie für Elektroautos kritisieren zwei Automobilexperten das Instrument als wirkungslos und falsch: "Die Kaufprämie ist das falsche Instrument. Wir haben kein Nachfrageproblem, sondern ein Infrastruktur- und Innovationsproblem", sagte Stefan Bratzel von der Fachhochschule der Wirtschaft in Bergisch Gladbach der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Montag). Der Autoexperte …

Jetzt lesen »

Spahn: 200.000 Asylbewerber jährlich ist ziemlich hohe Zahl

Spahn 200.000 Asylbewerber jährlich ist ziemlich hohe Zahl 310x165 - Spahn: 200.000 Asylbewerber jährlich ist ziemlich hohe Zahl

CDU-Präsidiumsmitglied Jens Spahn hält die von der CSU geforderte Obergrenze von 200.000 Flüchtlingen pro Jahr für ziemlich hoch. "Ob Nizza, Rotterdam oder Duisburg. Gerade bei Zuwanderern aus dem arabisch-nordafrikanischen Kulturen hat Integration bisher zu oft nicht geklappt", sagte Spahn der "Rheinischen Post" (Freitagausgabe). "Angesichts dessen wären 200.000 Asylbewerber jedes Jahr …

Jetzt lesen »

Abwärmerückgewinnung bei der Herstellung von Industrierußen

KG Deutsche Gasrußwerke 310x165 - Abwärmerückgewinnung bei der Herstellung von Industrierußen

Dank einer neuartigen Modifizierung ihres Fertigungsprozesses für Industrieruße gewinnt die KG Deutsche Gasrußwerke aus Dortmund heute Abwärme und Wasser zurück – und sorgt für weniger Geruchsstoffe in der Nachbarschaft. Für das erstmals in der Industrie eingesetzte Verfahren erhielt das Unternehmen einen Zuschuss aus dem Umweltinnovationsprogramm des Bundesumweltministeriums. Unterstützt wurde es …

Jetzt lesen »

DIHK-Gewerbesteuerumfrage: Hebesätze steigen weiter

DIHK Gewerbesteuerumfrage Hebesätze steigen weiter 310x165 - DIHK-Gewerbesteuerumfrage: Hebesätze steigen weiter

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) hat seine Gewerbesteuer-Umfrage in den 677 deutschen Kommunen mit mehr als 20.000 Einwohnern aktualisiert: Wie in den Vorjahren stieg der Hebesatz demnach auch in diesem Jahr im Durchschnitt – und beträgt nun 433 statt 431 Prozent, wie noch im Jahr 2015, berichtet das "Handelsblatt" …

Jetzt lesen »

Thyssen-Krupp-Betriebsräte befürchten Werksschließungen

Thyssen Krupp Betriebsräte befürchten Werksschließungen 310x165 - Thyssen-Krupp-Betriebsräte befürchten Werksschließungen

Beim Essener Industriekonzern Thyssen-Krupp befürchten die Betriebsratschefs der Stahlstandorte Duisburg-Hüttenheim und Bochum Werksschließungen. "In der Belegschaft geht die große Angst um", sagte Werner von Häfen, Betriebsratschef des Duisburger Standorts Hüttenheim, der in Essen erscheinenden Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ, Mittwochausgabe). "Wir haben die Befürchtung, dass wir die ersten sind, die dran …

Jetzt lesen »

VW-Zulieferstreit: Forderungen zu Verhaltenskodex für Autoindustrie

VW Zulieferstreit Forderungen zu Verhaltenskodex für Autoindustrie 310x165 - VW-Zulieferstreit: Forderungen zu Verhaltenskodex für Autoindustrie

Der Arbeitgeberverband Niedersachsenmetall plädiert angesichts des mittlerweile beigelegten Konfliktes zwischen VW und zweier Zulieferfirmen dafür, Rahmenbedingungen für die Zusammenarbeit zwischen Lieferanten und Autokonzernen zu definieren. "Wir würden einen Verhaltenskodex für die Autoindustrie begrüßen, der faire Umgangsformen von Herstellern und Zulieferern umreißt", sagte Hauptgeschäftsführer Volker Schmidt dem Nachrichtenmagazin "Focus". "Vertragstreue sollte …

Jetzt lesen »

„Foltervideo“ bei festgenommenem Flüchtling entdeckt

quotFoltervideoquot bei festgenommenem Flüchtling entdeckt 310x165 - "Foltervideo" bei festgenommenem Flüchtling entdeckt

Nach den Anti-Terror-Einsätzen in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen haben Ermittler beschlagnahmte Telefone und Computer gesichtet. Auf dem Rechner des Syrers Khaled H., 24, der in Mutterstadt festgenommen worden war, entdeckten Duisburger Polizisten ein "Foltervideo", wie es in einem Vermerk heißt. Zu sehen sind Gräueltaten, die offenbar in Syrien begangen wurden, schreibt …

Jetzt lesen »

Studie: Skoda macht den meisten Gewinn pro Fahrzeug

Studie Skoda macht den meisten Gewinn pro Fahrzeug 310x165 - Studie: Skoda macht den meisten Gewinn pro Fahrzeug

Kein europäischer Volumenhersteller arbeitet laut einer Studie des Center of Automotive Research (CAR) der Universität Duisburg-Essen derzeit profitabler als die VW-Tochter Skoda. Das berichtet das "Handelsblatt". Die Wissenschaftler haben die Ergebnisse der europäischen Autobauer im ersten Halbjahr ausgewertet. Demnach erwirtschaften die Tschechen mit jedem verkauften Fahrzeug einen durchschnittlichen Umsatz von …

Jetzt lesen »

NRW: Wohnungseinbrüche vermehrt in ländlichen Gebieten

Weniger Wohnungseinbrüche in NRW Großstädten 310x165 - NRW: Wohnungseinbrüche vermehrt in ländlichen Gebieten

Die Zahl der Wohnungseinbrüche in Nordrhein-Westfalen ist im ersten Halbjahr 2016 erstmals wieder leicht gesunken. Das berichtet die "Westdeutsche Allgemeine Zeitung" (Donnerstagausgabe). Danach registrierte die Polizei landesweit 32.121 Taten, was gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum einen Rückgang um gut vier Prozent (1.445) bedeutete. Während die Wohnungseinbrüche in den einwohnerstärksten Städten an …

Jetzt lesen »