Start > Karriere – aktuelle Wirtschaftsnachrichten zu Arbeit, Stellen, Bildung (Seite 10)

Karriere – aktuelle Wirtschaftsnachrichten zu Arbeit, Stellen, Bildung

Aktuelle Wirtschaftsnachrichten zu Karriere, Bildung, Studium, Veranstaltungen in Deutschland, in Österreich, der Schweiz und Liechtenstein.

Frauenanteil bei Bundespolizei-Führungspositionen leicht gestiegen

Frauenanteil bei Bundespolizei Führungspositionen leicht gestiegen 310x165 - Frauenanteil bei Bundespolizei-Führungspositionen leicht gestiegen

Führungspositionen werden bei der Bundespolizei nach wie vor häufiger von Männern als von Frauen besetzt. Der Anteil der Frauen unter den Führungskräften ist seit 2017 zwar gestiegen, aber auf niedrigem Niveau, wie aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Grünen-Bundestagsabgeordneten Irene Mihalic hervorgeht, über welche das "Handelsblatt" …

Jetzt lesen »

Regierungsarbeitsgruppe will deutlich höhere Löhne in Pflegebranche

Regierungsarbeitsgruppe will deutlich hoehere Loehne in Pflegebranche 310x165 - Regierungsarbeitsgruppe will deutlich höhere Löhne in Pflegebranche

Eine Arbeitsgruppe der von der Bundesregierung eingesetzten "Konzertierten Aktion Pflege" fordert deutlich mehr Geld für die Pflegeversicherung – zur Finanzierung höherer Löhne in der Branche. "Ziel ist es, höhere Löhne und bessere Arbeitsbedingungen der Pflegekräfte zu ermöglichen", heißt es in einer 19-seitigen Vereinbarung der Arbeitsgruppe unter Leitung des Bundesarbeitsministeriums, über …

Jetzt lesen »

Arbeitslosenzahl erneut gesunken

Arbeitslosenzahl erneut gesunken 310x165 - Arbeitslosenzahl erneut gesunken

Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland geht weiter zurück. Im Mai waren 2,236 Millionen Menschen arbeitslos gemeldet und damit 80.000 weniger als vor einem Jahr, teilte die Bundesagentur für Arbeit (BA) am Mittwoch in Nürnberg mit. Gegenüber dem Vormonat April stieg die Arbeitslosenzahl um 7.000. Die Arbeitslosenquote blieb dabei unverändert …

Jetzt lesen »

Zahl der Erwerbstätigen steigt weiter

Zahl der Erwerbstaetigen steigt weiter 310x165 - Zahl der Erwerbstätigen steigt weiter

Die Zahl der Erwerbstätigen steigt weiter an. Im April 2019 waren nach vorläufigen Berechnungen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) knapp über 45 Millionen Personen mit Wohnort in Deutschland erwerbstätig. Gegenüber April 2018 nahm die Zahl der Erwerbstätigen um 1,1 Prozent zu (+488.000 Personen). Das entspricht der Vorjahresveränderungsrate der ersten drei Monate …

Jetzt lesen »

Baugewerbe will Wiedereinführung von Meisterzwang

Baugewerbe will Wiedereinfuehrung von Meisterzwang 310x165 - Baugewerbe will Wiedereinführung von Meisterzwang

Angesichts einer zunehmenden Zahl teurer Handwerkerfehler auf deutschen Baustellen fordert das Baugewerbe die Wiedereinführung des Meisterzwangs. Die Liberalisierung vor 15 Jahren habe "eine dramatische Abwärtsspirale in Gang gesetzt, unter der besonders handwerkliche Qualität und Verbraucherschutz leiden", sagte der Hauptgeschäftsführer des Zentralverbands Deutsches Baugewerbe (ZDB), Felix Pakleppa, der "Süddeutschen Zeitung" (Mittwochsausgabe). …

Jetzt lesen »

Ifo-Beschäftigungsbarometer: Job-Boom in Deutschland flaut ab

Ifo Beschaeftigungsbarometer Job Boom in Deutschland flaut ab 310x165 - Ifo-Beschäftigungsbarometer: Job-Boom in Deutschland flaut ab

Neue Jobs entstehen in Deutschland in diesem Jahr nicht mehr in ganz so großer Zahl wie in den Boom-Jahren 2016 bis 2018. Das zeigt das Ifo-Beschäftigungsbarometer, welches am Montag veröffentlicht wird und über welches das "Handelsblatt" (Montagsausgabe) berichtet. Sein Wert sank demnach im Mai von 101,5 Punkten auf 100,3 Punkte. …

Jetzt lesen »

33 Millionen Erwerbstätige arbeiten mit Computern

33 Millionen Erwerbstaetige arbeiten mit Computern 310x165 - 33 Millionen Erwerbstätige arbeiten mit Computern

33 Millionen der insgesamt 39,5 Millionen erwerbstätigen Internetnutzer ab 16 Jahren in Deutschland haben 2018 mit Computern oder computergesteuerten Geräten und Maschinen gearbeitet. 91 Prozent dieser Gruppe schätzten ihre IT-Kompetenzen mindestens als ausreichend für ihre berufliche Tätigkeit ein, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Mittwoch anhand von Ergebnissen der Erhebung …

Jetzt lesen »

Deutschland fehlen 300.000 Mint-Fachkräfte

Deutschland fehlen 300.000 Mint Fachkraefte 310x165 - Deutschland fehlen 300.000 Mint-Fachkräfte

Seit 2014 hat sich die Lücke an IT-Spezialisten auf einen Rekordwert von fast 60.000 mehr als verdreifacht. Insgesamt fehlen aktuell 311.000 Fachkräfte für Technik, IT und Naturwissenschaften, berichtet das "Handelsblatt" (Mittwochsausgabe) unter Berufung auf den neuen Mint-Frühjahrsreport des Instituts der Deutschen Wirtschaft (IW). Damit war die gesamt Mint-Fachkräftelücke – also …

Jetzt lesen »

Pflegebeauftragter will mehr medizinische Befugnisse für Pflegekräfte

Pflegebeauftragter will mehr medizinische Befugnisse fuer Pflegekraefte 310x165 - Pflegebeauftragter will mehr medizinische Befugnisse für Pflegekräfte

Der Pflegebeauftragte der Bundesregierung, Andreas Westerfellhaus, hat mehr medizinische Befugnisse für Pflegekräfte gefordert. "Wir brauchen einen Paradigmenwechsel im Gesundheitswesen", sagte Westerfellhaus der "Rheinischen Post" (Dienstagsausgabe). "Wir brauchen den Mut, endlich eine stärkere interdisziplinäre und interprofessionelle Zusammenarbeit insbesondere zwischen Pflegekräfte und Ärzten herzustellen. Wir müssen im Sinne der Patientinnen und Patienten …

Jetzt lesen »

MAN-Chef Drees: Lkw-Fahrer werden noch eine ganze Weile gebraucht

MAN Chef Drees Lkw Fahrer werden noch eine ganze Weile gebraucht 310x165 - MAN-Chef Drees: Lkw-Fahrer werden noch eine ganze Weile gebraucht

MAN-Chef Joachim Drees glaubt nicht, dass der Beruf des Lkw-Fahrers in absehbarer Zeit aussterben wird. In der Debatte um fahrerlose Lkw sei "ein ziemlicher Hype entstanden", sagte der Chef des Münchner Lkw-Herstellers der "Süddeutschen Zeitung" (Dienstagsausgabe). "Inzwischen merken alle, dass die Technik hochkomplex ist und autonome Lkw ziemlich teuer sein …

Jetzt lesen »

Deutlich weniger staatlich geförderte Jobs für Langzeitarbeitslose

Deutlich weniger staatlich gefoerderte Jobs fuer Langzeitarbeitslose 310x165 - Deutlich weniger staatlich geförderte Jobs für Langzeitarbeitslose

Fünf Monate nach dem Start des Teilhabechancengesetzes hat sich die Situation für Tausende Langzeitarbeitslose zunächst verschlechtert: Die Zahl der Langzeitarbeitslosen in Beschäftigung schaffenden Maßnahmen des Staates ist von 22.400 im Oktober 2018 auf nur noch 9.200 zum Jahresbeginn 2019 gesunken. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine …

Jetzt lesen »