Karriere – aktuelle Wirtschaftsnachrichten zu Arbeit, Stellen, Bildung

Bayer-Personalvorständin verteidigt Diversitätsziele

Bayer-Personalvorständin Sarena Lin hat neue Zielvorgaben für mehr Diversität im Konzern verteidigt. „Wir setzen uns solche Ziele ja nicht um der Quote willen, sondern weil wir davon überzeugt sind, dass der Konzern diverser werden muss, um in Zukunft noch erfolgreicher sein zu können“, sagte Lin der „Welt“ (Montagsausgabe). Es werde allerdings sicherlich „ein paar männliche Kollegen“ geben, die sich nun …

Jetzt lesen »

Reul stellt Einstellungskriterien für Polizisten infrage

NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) denkt darüber nach, die aus seiner Sicht „zu starren“ Einstellungskriterien für Polizisten in NRW auf den Prüfstand zu stellen. „Seit meinem Amtsantritt beschäftigen mich diese Fälle, bei denen Bewerber anhand zu starrer Kriterien beurteilt werden“, sagte er der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“ (Montagsausgabe). Auch wenn Polizeiärzte bei der Auswahl von Bewerbern gewisse Regeln benötigten, wolle man auch …

Jetzt lesen »

Kunden warten im Schnitt fast neun Wochen auf Handwerker

Nach den Worten von Handwerkspräsident Hans Peter Wollseifer müssen Kunden zurzeit länger als zwei Monate auf einen Handwerker warten. „Im Bau und Ausbau sind es durchschnittlich 8,8 Wochen“, sagte er den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagausgaben). Als einen Grund nannte er die Unterbrechung der Lieferketten in der Pandemie. „Baumaterialen sind knapp und die Materialpreise haben sich exorbitant erhöht“, sagte Wollseifer. „Es …

Jetzt lesen »

Merkel: Jungen Menschen mit Ausbildung gute Perspektive bieten

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die Bedeutung der Berufsausbildung hervorgehoben. „Wir müssen alles daransetzen, Ausbildungs- und Berufschancen zu sichern – für junge Menschen selbst und auch zur Fachkräftesicherung“, sagte sie in ihrem aktuellen Video-Podcast. Mit Blick auf die Corona-Pandemie sagte die Bundeskanzlerin, dass gerade junge Menschen auf dem Weg ins Berufsleben besonders hart von den Folgen der Pandemie betroffen seien. …

Jetzt lesen »

Tom Schilling bekämpfte Angst mit Wodka-Shots

Tom Schilling trank Wodka-Shots gegen Angst an der Schauspielschule, und hatte auch vorher schon seine Probleme. „Mir war es damals zur Abi-Zeit schon zu viel, auf dem Schulhof beobachtet zu werden“, sagte Schilling dem Magazin „Zeit Campus“. „Dieses Unwohlsein habe ich bis heute. Auf dem roten Teppich oder bei Pressekonferenzen fange ich an zu schwitzen.“ Als Student am Lee Strasberg …

Jetzt lesen »

Esken warnt Grüne vor Koalition mit Union

SPD-Chefin Saskia Esken hat die Grünen vor einer schwarz-grünen Koalition gewarnt. „Bevor die Grünen sich in eine schwarz-grüne Koalition begeben, sollten sie darüber nachdenken, wie sie ihre umweltpolitischen Ziele mit den Konservativen umsetzen wollen“, sagte sie dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Mittwochausgaben). Sie sehe da keine Schnittmenge. „Und die Wähler müssen wissen, dass Schwarz-Grün die soziale Schieflage im Land verschärfen würde.“ Als …

Jetzt lesen »

Habeck verlangt Debatte über Stellenwert der Kultur

Der Grünen-Vorsitzende Robert Habeck hat nach den Schauspielervideos von „allesdichtmachen“ eine Debatte über den Stellenwert der Kultur in der Pandemie gefordert. Nach mehr als einem Jahr Pandemie seien viele Menschen erschöpft und zermürbt, sagte er dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Samstagausgaben). Die Aktion selbst bezeichnete er aber als „unangemessen“. Dass gerade in der Kulturbranche, die als erstes schließen und als letztes öffnen …

Jetzt lesen »

Bund: Alle ostdeutschen Bundesbehörden von Westdeutschen geleitet

Keine der sieben Bundesbehörden, die ihren Sitz in Ostdeutschland haben, wird von einem Präsidenten geleitet, der in Ostdeutschland geboren wurde. Das ergibt sich aus der Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Anfrage des Linken-Bundestagsabgeordneten Matthias Höhn, über die die Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ in ihren Donnerstagausgaben berichten. Von den 63 Bundesbehörden mit Sitz in Westdeutschland werden zwei von geborenen Ostdeutschen geleitet, …

Jetzt lesen »

Linksfraktion kritisiert Söders Sputnik-V-Vorbestellung für Bayern

Linksfraktionschef Dietmar Bartsch hat die angekündigte Vorbestellung eines Kontigents des russischen Sputnik-V-Impfstoffs durch den bayerischen Regierungschef Markus Söder (CSU) scharf kritisiert. „Ego-Söder und Bayern first“, sagte Bartsch dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Donnerstagausgaben). „In einer Krise braucht es zuerst Solidarität und nicht grenzenlosen Egoismus für die eigene Karriere.“ Einen Wettlauf um Impfstoffe zwischen den Bundesländern dürfe es nicht geben, so der Linksfraktionschef. …

Jetzt lesen »

Reallöhne im Jahr 2020 um 1,1 Prozent gesunken

Die Reallöhne sind im Corona-Jahr 2020 gesunken. Während die nominalen Verdienste im Jahresdurchschnitt um gut 0,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr sanken, stiegen die Verbraucherpreise gleichzeitig um knapp 0,5 Prozent, teilte das Statistische Bundesamt am Mittwoch mit. Real waren die Löhne damit um durchschnittlich 1,1 Prozent niedriger als 2019. Gegenüber den Mitte Februar veröffentlichten vorläufigen Ergebnissen ergab sich eine Korrektur von …

Jetzt lesen »

Rehberg rügt Einstellung junger Abgeordneter zu Nebeneinkünften

Der Haushaltsexperte Eckhardt Rehberg (CDU) hat die Grundeinstellung manch junger Politiker zu Nebeneinkünften kritisiert. „Ich beobachte vor allem bei jüngeren Kollegen mittlerweile eine andere Grundeinstellung, über die ich mich nur wundern kann“, sagte er dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Samstagausgaben). Das sei aber nicht nur in der Union so, sondern auch in anderen Fraktionen. „Als junger Abgeordneter eine Beratungsfirma zu gründen, das …

Jetzt lesen »