Mannheim

Deutsche Bahn will Zugstrecke Hamburg-Berlin 2025 komplett sanieren

Die Deutsche Bahn will 2025 zwei vielbefahrene Eisenbahn-Verbindungen zwischen Hamburg-Berlin sowie Emmerich-Oberhausen sanieren und zu Hochleistungsstrecken ausbauen. Ziel der Generalsanierung ist es, die Pünktlichkeit und Qualität des Zugverkehrs zu verbessern. „Beide Korridore sind zentrale Bausteine im künftigen Hochleistungsnetz“, sagte Bahn-Chef Richard Lutz den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitagausgaben). „Unser klares Ziel ist es, durch die gebündelte Erneuerung der wichtigsten Korridore noch …

Jetzt lesen »

DAX dreht am Mittag trotz ZEW-Überraschung leicht ins Minus

Der DAX ist am Dienstag nach einem verhaltenen Start bis zum Mittag leicht ins Minus gedreht. Gegen 12:30 Uhr wurde der Index mit rund 14.300 Punkten berechnet. Dies entspricht einem Abschlag von 0,1 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag. Auch der überraschend starke ZEW-Index sorgte nicht für ausgelassene Kauflaune. Der entsprechende Index stieg im November unerwartet deutlich um 22,5 Punkte auf …

Jetzt lesen »

ZEW-Konjunkturerwartungen legen stark zu

Die mittelfristigen Konjunkturerwartungen von Finanzanalysten und institutionellen Investoren haben sich im November stark verbessert. Der entsprechende Index stieg gegenüber dem Vormonat um 22,5 Punkte auf nun -36,7 Zähler, teilte das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) am Dienstag in Mannheim mit. Die Einschätzung der konjunkturellen Lage für Deutschland verbesserte sich ebenfalls. Sie liegt aktuell bei -64,5, 7,7 Punkte über dem Wert …

Jetzt lesen »

DAX startet vor ZEW-Daten leicht im Plus

Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Dienstag zunächst leichte Kursgewinne verzeichnet. Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 14.330 Punkten berechnet. Das entspricht einem Plus von 0,1 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag. Unter anderem werden die Anleger am Vormittag nach Mannheim schauen. Dort werden um 11 Uhr die mittelfristigen Konjunkturerwartungen von Finanzanalysten und institutionellen Investoren …

Jetzt lesen »

DAX legt deutlich zu – Gas- und Ölpreis sinken kräftig

Am Dienstag hat der DAX deutlich zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.766 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,9 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Nachdem der DAX gestärkt von der Entwicklung an den US-Börsen vom Vortag im Plus in den Tag gestartet war, sorgten am Mittag die vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) ermittelten mittelfristigen Konjunkturerwartungen von …

Jetzt lesen »

DAX weiter im Plus – ZEW-Index besser als erwartet

Der DAX ist am Dienstagmittag nach einem bereits freundlichen Start im grünen Bereich geblieben. Gegen 12:30 Uhr wurde der Index mit rund 12.795 Punkten berechnet. Dies entspricht einem Plus von 1,1 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag. Die vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) ermittelten mittelfristigen Konjunkturerwartungen von Finanzanalysten und institutionellen Investoren fielen besser als erwartet aus. Der entsprechende Index stieg …

Jetzt lesen »

ZEW-Konjunkturerwartungen verschlechtern sich weiter

Die mittelfristigen Konjunkturerwartungen von Finanzanalysten und institutionellen Investoren haben sich im September weiter verschlechtert. Der entsprechende Index sank gegenüber dem Vormonat um 6,6 Punkte auf nun -61,9 Zähler, teilte das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) am Dienstag in Mannheim mit. Die Einschätzung der konjunkturellen Lage für Deutschland ging ebenfalls recht stark zurück – sie liegt aktuell bei -60,5 Punkten, 12,9 …

Jetzt lesen »

Bahn will Strecke Frankfurt-Mannheim grundsanieren

Die Deutsche Bahn will die hochfrequentierte Strecke zwischen Frankfurt am Main und Mannheim grundsanieren. Die Pläne sollen am kommenden Donnerstag auf einem Schienengipfel vorgestellt werden, zu dem Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) eingeladen hat, wie der „Spiegel“ berichtet. Der 75 Kilometer lange Abschnitt soll als erster Bahnkorridor nach einer Vorgabe des Ministers so instand gesetzt werden, dass für einige Jahre keine …

Jetzt lesen »

Mehr Hochschulabschlüsse als vor Coronakrise

Nach dem deutlichen Rückgang im ersten Corona-Jahr 2020 ist die Zahl der Hochschulabsolventen wieder gestiegen. Im Prüfungsjahr 2021 (Wintersemester 2020/2021 und Sommersemester 2021) erwarben rund 518.000 Studierende und Doktoranden einen Abschluss an einer deutschen Hochschule, teilte das Statistische Bundesamt am Mittwoch mit. Das waren 9 Prozent mehr als im Prüfungsjahr 2020 (477.000) und 2 Prozent mehr als im Jahr 2019 …

Jetzt lesen »

DAX weiter im Plus – ZEW-Index etwas schwächer als erwartet

Der DAX ist am Dienstagmittag nach einem bereits freundlichen Start im grünen Bereich geblieben. Gegen 12:30 Uhr wurde der Index mit rund 13.895 Punkten berechnet. Dies entspricht einem Plus von 0,6 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag. Zwischenzeitlich hatte der Leitindex sogar noch etwas stärker zugelegt, diese zusätzlichen Gewinne aber bis zum Mittag wieder eingebüßt. Die vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung …

Jetzt lesen »

ZEW-Studie prognostiziert deutlichen Anstieg des Homeoffice-Anteils

Homeoffice spielt in Deutschland auch künftig eine wichtige Rolle. Das zeigt eine Studie des Leibniz-Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) aus Mannheim, über deren Ergebnisse die „Welt am Sonntag“ berichtet. „Unternehmen aller Größen rechnen mit einem deutlichen Anstieg des Homeoffice-Anteils an der Arbeitszeit“, sagte Daniel Erdsiek, Wissenschaftler im ZEW-Forschungsbereich Digitale Ökonomie. Am stärksten ausgeprägt sei die erwartete Verlagerung in großen Unternehmen. …

Jetzt lesen »