Start > Weltwirtschaft (Seite 2)

Weltwirtschaft

Aktuelle Nachrichten zu Wirtschaft und Politik aus aller Welt erhalten Sie zeitnah auf wirtschaft.com, Ihrem Nachrichtenportal.

Piratensender im Nahen Osten kapert Bundesliga-Bilder

Das illegale Abgreifen von Fernsehsignalen populärer Sportübertragungen im Nahen Osten und in Nordafrika weitet sich aus. Betroffen ist laut eines Berichts der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Samstagausgabe) auch die Fußball-Bundesliga. Die Deutsche Fußball Liga (DFL) will nun gegen den Piratensender BeoutQ vorgehen, der bislang ungestört geklaute Programme über einen Satelliten des …

Jetzt lesen »

McAllister hofft auf EU-Freihandel mit Japan

Der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses des EU-Parlaments und frühere niedersächsische Ministerpräsident David McAllister (CDU) befürchtet eine weitere Eskalation des Handelsstreits. „Die von Präsident Trump angedrohten Zölle auf Automobil-Importe könnten eine weitere Eskalation der Handelsstreitigkeiten zwischen den USA und der EU bedeuten“, sagte David McAllister der Heilbronner Stimme (Freitagausgabe). Als „ein …

Jetzt lesen »

Ägypten fordert deutsche Hilfe für Grenzsicherung

Ägyptens Außenminister Samih Schukri fordert eine Ausweitung der deutschen und europäischen Unterstützung seines Landes, um weiterhin die Migration nach Europa eindämmen zu können. „Wir leisten unseren Beitrag dazu, gegen illegale Migration, die von unserem Gebiet ausgeht, vorzugehen“, sagte Schukri am Donnerstag der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Freitagsausgabe). Seit September 2016 habe …

Jetzt lesen »

Ministerium erwartet Flüchtlinge aus Jemen und Bangladesch

Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) rechnet damit, dass Flüchtlinge künftig auch aus größerer Entfernung nach Europa kommen könnten. „Über zehn Millionen Kriegsflüchtlinge kämpfen in diesen Tagen im Jemen ums nackte Überleben“, sagte Müller der „Welt“. 800.000 Rohingya seien in Bangladesch dem heftigen Monsunregen ungeschützt ausgesetzt und versuchten, irgendwie durchzukommen. „Das sind …

Jetzt lesen »

Linksnationalist López Obrador gewinnt Präsidentenwahl in Mexiko

Der Linksnationalist Andrés Manuel López Obrador hat die Präsidentschaftswahl in Mexiko gewonnen. Laut einer ersten offiziellen Hochrechnung der Wahlbehörde kam López Obrador am Sonntag auf mehr als 50 Prozent der Stimmen und lag damit deutlich vor seinen Konkurrenten. Damit wird der Linksnationalist Amtsinhaber Enrique Peña Nieto ablösen, der nicht noch …

Jetzt lesen »

Ägyptens Parlamentspräsident lehnt EU-Aufnahmezentren ab

Ägyptens Parlamentspräsident Ali Abd al-Aal lehnt Aufnahmezentren der EU für Migranten, wie sie beim Gipfel vom Donnerstag beschlossen wurden, in seinem Land ab. „EU-Aufnahmeeinrichtungen für Migranten in Ägypten würden gegen die Gesetze und die Verfassung unseres Landes verstoßen“, sagte Abd al-Aal, der die ägyptische Verfassung von 2014 mitverfasst hat, der …

Jetzt lesen »

Ex-Präsident Karzai: Afghanistan zu unsicher für Abschiebungen

Der frühere afghanische Präsident Hamid Karzai hält Afghanistan nicht für sicher genug, um Geflüchtete dorthin zurückzuschicken. „Afghanistan ist definitiv kein sicheres Land“, sagte Karzai der „Welt am Sonntag“ (Sonntagsausgabe). Etwa 70 Prozent des Landes beherrschen die Taliban. „Auch wenn Flucht keine Lösung ist, spüre ich die Verzweiflung bei uns und …

Jetzt lesen »

FDP-Außenexperte warnt vor Kriegs-Scheuklappen während WM

Angesichts der eskalierenden militärischen Lage in Syrien und der Ukraine hat der außenpolitische Sprecher der FDP, Bijan Djir-Sarai, davor gewarnt, „im Rahmen der Fußball-WM mit Scheuklappen“ nach Russland zu blicken. „Während der Fußball-WM versucht Russland sich von seiner Schokoladenseite zu zeigen“, sagte Djir-Sarai der „Bild“. „Doch während die Öffentlichkeit auf …

Jetzt lesen »

ROG kritisiert „Kultur der Straflosigkeit“ in Mexiko

Reporter ohne Grenzen (ROG) hat ein „Klima der Gewalt und der Einschüchterung“ gegenüber Journalisten vor der Präsidentschaftswahl in Mexiko kritisiert. Zwischen Januar und Mai 2018 seien 45 Journalisten in Zusammenhang mit ihrer Wahlberichterstattung angegriffen worden und fünf Medienschaffende gewaltsam ums Leben gekommen, teilte die Nichtregierungsorganisation am Donnerstag mit. Seit dem …

Jetzt lesen »