Start > Welt (Seite 5)

Welt

Aktuelle Nachrichten zu Wirtschaft und Politik aus aller Welt erhalten Sie zeitnah auf wirtschaft.com, Ihrem Nachrichtenportal.

Irak fürchtet „Kettenreaktion“ im Nahen Osten

Irak fuerchtet Kettenreaktion im Nahen Osten 310x165 - Irak fürchtet "Kettenreaktion" im Nahen Osten

Der Irak fürchtet, dass die aktuelle Eskalation zwischen den USA und dem Iran zu einem Erstarken der Terrormiliz "Islamischer Staat" führen könnte. "Sollte es wirklich zu Kampfhandlungen im Golf kommen, befürchten wir eine Kettenreaktion im Irak", sagte Laith Kubba, Sonderberater des irakischen Ministerpräsidenten der "Welt am Sonntag". Eine solche Situation …

Jetzt lesen »

Nach Protesten: Hongkongs Regierung legt Auslieferungsgesetz auf Eis

Nach Protesten Hongkongs Regierung legt Auslieferungsgesetz auf Eis 310x165 - Nach Protesten: Hongkongs Regierung legt Auslieferungsgesetz auf Eis

Nach den massiven Protesten hat die chinesische Sonderverwaltungszone Hongkong die Pläne für ein umstrittenes Auslieferungsgesetz an China ausgesetzt. Das kündigte Hongkongs Regierungschefin Carrie Lam am Samstag an. Das Gesetz habe eine Spaltung der Gesellschaft hervorgerufen, sagte Lam. Man müsse die Interessen Hongkongs berücksichtigen, die die "Wiederherstellung von Frieden und Ordnung" …

Jetzt lesen »

Terroranschläge auf Sri Lanka: Hauptverdächtiger festgenommen

Terroranschläge auf Sri Lanka Hauptverdächtiger festgenommen 310x165 - Terroranschläge auf Sri Lanka: Hauptverdächtiger festgenommen

Nach den Terroranschlägen auf Sri Lanka hat Interpol die Festnahme eines Hauptverdächtigen bekannt gegeben. Es handele sich um Ahamed Milhan Hayathu Mohamed, einen 29-jährigen Sri Lanker, teilte die internationale Polizeiorganisation am Freitagnachmittag mit. Der Mann sei bereits am Freitag zusammen mit vier anderen Verdächtigen an Sri Lanka ausgeliefert worden, nachdem …

Jetzt lesen »

Öltanker im Golf von Oman in Flammen: Iran untersucht Zwischenfälle

Oeltanker im Golf von Oman in Flammen Iran untersucht Zwischenfaelle 310x165 - Öltanker im Golf von Oman in Flammen: Iran untersucht Zwischenfälle

Der Iran untersucht zwei Zwischenfälle im Golf von Oman, bei denen zwei Öltanker von Reedereien aus Deutschland und Norwegen offenbar angegriffen worden sind. Mehrere Expertenteams seien mit Hubschraubern über das Seegebiet geflogen, in dem es Explosionen gegeben habe, berichten mehrere iranische Medien. Die Rettungsteams hätten 44 Seeleute von den Schiffen …

Jetzt lesen »

VAE rufen zur Deeskalation in der Iran-Krise auf

VAE rufen zur Deeskalation in der Iran Krise auf 310x165 - VAE rufen zur Deeskalation in der Iran-Krise auf

Der Staatsminister der Vereinigten Arabischen Emirate, Sultan Al Jaber, hat zur Mäßigung in der Iran-Krise aufgerufen. "Wir in den Emiraten wollen in keiner Weise eine Eskalation. Wir wollten schon immer und wollen auch heute noch Deeskalation", sagte Jaber der "Welt" (Donnerstagsausgabe). Die Emirate wollten Brücken bauen, so Jaber. "Unserer Ansicht …

Jetzt lesen »

Auswärtiges Amt besorgt über geplante Gesetzesänderung in Hongkong

Auswaertiges Amt besorgt ueber geplante Gesetzesaenderung in Hongkong 310x165 - Auswärtiges Amt besorgt über geplante Gesetzesänderung in Hongkong

Das Auswärtige Amt ist über die geplante Änderung des Auslieferungsgesetzes in Hongkong besorgt. "Die großen Teilnehmerzahlen an den Demonstrationen am 9. und am 12. Juni 2019 zeigen, dass weite Teile der Hongkonger Bevölkerung die Gesetzesänderung ablehnen, da sie eine damit einhergehende Erosion der Rechtsstaatlichkeit und der Autonomie Hongkongs befürchten", erklärte …

Jetzt lesen »

Proteste in Hongkong gehen weiter – Polizei setzt Tränengas ein

Proteste in Hongkong gehen weiter Polizei setzt Tränengas ein 310x165 - Proteste in Hongkong gehen weiter - Polizei setzt Tränengas ein

Bei den Protesten im chinesischen Hongkong ist es am Mittwoch zu schweren Zusammenstößen zwischen Demonstranten und der Polizei gekommen. Die Polizei habe dabei auch Tränengas gegen die Protestler eingesetzt, berichtet die Hongkonger Tageszeitung "South China Morning Post". Tausende Demonstranten hätten Hongkongs Legislativrat und umliegende Straßen belagert, um gegen das Gesetz …

Jetzt lesen »

Die Welt ist in den letzten fünf Jahren friedlicher geworden

Friedenstaube 310x165 - Die Welt ist in den letzten fünf Jahren friedlicher geworden

Die 13. Ausgabe des jährlichen Global Peace Index (GPI) Report, dem weltweit führenden Maß für den Weltfrieden, zeigt auf, dass die Weltfriedenslage sich zum ersten Mal seit fünf Jahren verbessert hat. Trotz Verbesserungen bleibt die Welt jedoch heute deutlich weniger friedlich als vor zehn Jahren, wobei sich der durchschnittliche Grad …

Jetzt lesen »

Lambsdorff empört über Äußerungen von Irans Außenminister

Lambsdorff empoert ueber Aeusserungen von Irans Aussenminister 310x165 - Lambsdorff empört über Äußerungen von Irans Außenminister

Der FDP-Außenexperte Alexander Graf Lambsdorff hat die Äußerungen von Irans Außenminister Mohammed Dschawad Sarif zu Hinrichtungen Homosexueller kritisiert. "Irans Außenminister versteckt sich hinter einer mittelalterlichen Moral, um die barbarischen Hinrichtungen von Homosexuellen zu rechtfertigen. Das ist nicht moralisch, das ist menschenverachtend. Es wäre gut gewesen, wenn Heiko Maas in der …

Jetzt lesen »

Außenminister Maas unangekündigt in Bagdad gelandet

Aussenminister Maas unangekuendigt in Bagdad gelandet 310x165 - Außenminister Maas unangekündigt in Bagdad gelandet

Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) ist am Samstag ohne vorherige öffentliche Ankündigung in Bagdad eingetroffen. Zum Auftakt seiner Nahost-Reise landete er am Morgen mit einem Transportflugzeug der Bundeswehr von Jordanien kommend in der irakischen Hauptstadt. "Die jüngste Zuspitzung fordert uns als europäische Nachbarn: einzutreten für Deeskalation und friedlichen Ausgleich", sagte Maas …

Jetzt lesen »

EU-Staaten prüfen Pläne für IS-Sondertribunal im Irak und in Katar

EU Staaten pruefen Plaene fuer IS Sondertribunal im Irak und in Katar 310x165 - EU-Staaten prüfen Pläne für IS-Sondertribunal im Irak und in Katar

Die Bundesregierung prüft gemeinsam mit anderen europäischen Ländern die mögliche Einrichtung eines internationalen Strafgerichts für mutmaßliche Dschihadisten der Terrorgruppe "Islamischer Staat". Dabei ist nicht nur der Irak, sondern auch Katar als möglicher Standort für ein solches Tribunal im Gespräch, berichten die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitagsausgaben). "Die Einrichtung eines Sondergerichts für …

Jetzt lesen »