Start > Welt (Seite 4)

Welt

Aktuelle Nachrichten zu Wirtschaft und Politik aus aller Welt erhalten Sie zeitnah auf wirtschaft.com, Ihrem Nachrichtenportal.

Luxemburg warnt Iran vor Urananreicherung

Luxemburg warnt Iran vor Urananreicherung 310x165 - Luxemburg warnt Iran vor Urananreicherung

Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn fordert den Iran auf, nicht wie angekündigt ab diesem Sonntag Vorgaben des Atomabkommens zu missachten. "Bisher hat der Iran sich laut internationaler Atomaufsichtsbehörde in Wien immer an das Abkommen gehalten. Auf der anderen Seite kann ich die Iraner nur davor warnen, ab diesem Sonntag wieder damit …

Jetzt lesen »

Österreichs Ex-Außenministerin Kneissl lobt Opec-Entscheidung

Oesterreichs Ex Aussenministerin Kneissl lobt Opec Entscheidung 310x165 - Österreichs Ex-Außenministerin Kneissl lobt Opec-Entscheidung

Die frühere österreichische Außenministerin und Energiemarktanalystin Karin Kneissl sieht die Opec nach ihrer Entscheidung auf eine Verlängerung der Produktionslimits in einer starken Position auf dem globalen Ölmarkt. "Die Entscheidung der Opec bedeutet eine Stabilisierung des Marktes, die benötigt wird", sagte die Ölexpertin dem "Handelsblatt" (Mittwochsausgabe). "Die Opec ist und bleibt …

Jetzt lesen »

„Ärzte ohne Grenzen“ beklagt Lage für Flüchtlinge in Libyen

Aerzte ohne Grenzen beklagt Lage fuer Fluechtlinge in Libyen 310x165 - "Ärzte ohne Grenzen" beklagt Lage für Flüchtlinge in Libyen

Angesichts der schlechten Lage für Migranten in Libyen hat "Ärzte ohne Grenzen" Europas Regierungen zum Handeln aufgefordert. Julian Raickman, Leiter der Libyen-Sektion, berichtete in der "Welt" von staatlichen libyschen Lagern mit desaströsen medizinischen Bedingungen. "Vor allem im Lager in Garian ist die Lage katastrophal", sagte Raickman. "Dort befinden sich hinter …

Jetzt lesen »

Nordkorea nennt spontanes Treffen mit Trump „historisch“

Nordkorea nennt spontanes Treffen mit Trump historisch 310x165 - Nordkorea nennt spontanes Treffen mit Trump "historisch"

Nordkorea nennt das spontane Treffen zwischen Kim Jong-un und US-Präsident Donald Trump "historisch". Entsprechende Worte wählte die staatliche nordkoreanische Nachrichtenagentur KCNA in ihrem Bericht, der allerdings erst fast 18 Stunden nach dem Treffen veröffentlicht wurde. Nach dem Händeschütteln habe es ein "angenehmes" Gespräch "eins zu eins" zwischen Kim und Trump …

Jetzt lesen »

Trump und Kim an innerkoreanischer Grenze zusammengekommen

Trump und Kim an innerkoreanischer Grenze zusammengekommen 310x165 - Trump und Kim an innerkoreanischer Grenze zusammengekommen

US-Präsident Donald Trump ist am Sonntagnachmittag (Ortszeit) an der innerkoreanischen Grenze mit Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un zusammengekommen. Nach einem Handschlag überschritten beide die Grenzlinie, womit Trump als erster amtierender US-Präsident nordkoreanischen Boden betrat. Kim bezeichnete den Vorgang vor Journalisten als "historischen Moment". Trump nannte es eine "große Ehre", die Grenzlinie …

Jetzt lesen »

Deutsche Exporte in den Iran brechen um 49 Prozent ein

Deutsche Exporte in den Iran brechen um 49 Prozent ein 310x165 - Deutsche Exporte in den Iran brechen um 49 Prozent ein

Der Handel zwischen Deutschland und dem Iran ist weiter drastisch eingebrochen: Das Volumen sackte zwischen Januar und April 2019 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 48 Prozent auf 529 Millionen Euro ab. Das geht aus Berechnungen des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) hervor, über die die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitagsausgaben) berichten. Die …

Jetzt lesen »

Forscherteam entdeckt im Irak 3.400 Jahre alten Bronzezeit-Palast

Forscherteam entdeckt im Irak 3.400 Jahre alten Bronzezeit Palast 310x165 - Forscherteam entdeckt im Irak 3.400 Jahre alten Bronzezeit-Palast

Ein bislang unbekanntes, riesiges Regierungsgebäude haben Archäologen im Norden Mesopotamiens entdeckt. Die Überreste des Palastes aus dem zweiten vorchristlichen Jahrtausend seien von Hasan Qasim entdeckt worden, dem Chef der kurdischen Antikenbehörde im Nordirak, berichtet die Wochenzeitung "Die Zeit" in ihrer aktuellen Ausgabe. Die Überreste aus altorientalischer Zeit hätten im See …

Jetzt lesen »

Maduro-Regierung rechtfertigt Ausweisung des deutschen Botschafters

Maduro Regierung rechtfertigt Ausweisung des deutschen Botschafters 310x165 - Maduro-Regierung rechtfertigt Ausweisung des deutschen Botschafters

Der Außenminister der in Venezuela amtierenden Maduro-Regierung, Jorge Arreaza, hat die Ausweisung des deutschen Botschafters Daniel Kriener verteidigt. Dieser habe die Wiener Konvention über diplomatische Beziehungen verletzt, sagte Arreaza der Tageszeitung "Junge Welt" (Freitagausgabe). Gleichzeitig forderte er die Bundesregierung auf, ihre Haltung gegenüber der Maduro-Regierung zu korrigieren. "Unsere Hand ist …

Jetzt lesen »

Migrationsforscher: „UNHCR ist ein schwacher weltpolitischer Akteur“

Migrationsforscher UNHCR ist ein schwacher weltpolitischer Akteur 310x165 - Migrationsforscher: "UNHCR ist ein schwacher weltpolitischer Akteur"

Der Migrationsforscher an der Universität Osnabrück, Jochen Oltmer, hat angesichts des Berichts des UN-Flüchtlingshilfswerks (UNHCR), wonach weltweit mehr als 70 Millionen Menschen auf der Flucht sind, kritisiert, dass die Appelle des UNHCR weltweit auf ein geringes politisches Interesse stoßen. "Der UNHCR ist ein ausgesprochen schwacher weltpolitischer Akteur, ist auf Spenden …

Jetzt lesen »

Über 70 Millionen Menschen auf der Flucht

Ueber 70 Millionen Menschen auf der Flucht 310x165 - Über 70 Millionen Menschen auf der Flucht

Laut eines Berichtes des UNHCR sind derzeit über 70 Millionen Menschen auf der Flucht. Anlässlich des Weltflüchtlingstags am Donnerstag sagte die Beauftragte der Bundesregierung für Menschenrechtspolitik und humanitäre Hilfe im Auswärtigen Amt, Bärbel Kofler, am Mittwoch: "Immer häufiger zwingen gewaltsame Konflikte, Verfolgung und massive Menschenrechtsverletzungen Menschen dazu, ihre Heimat zu …

Jetzt lesen »

Ägypten: Ex-Präsident Mursi stirbt im Gerichtssaal

Aegypten Ex Praesident Mursi stirbt im Gerichtssaal 310x165 - Ägypten: Ex-Präsident Mursi stirbt im Gerichtssaal

Der frühere ägyptische Präsident Mohammed Mursi ist im Alter von 67 Jahren im Gerichtssaal gestorben. Er sei kurz nach einer Gerichtsverhandlung in Ohnmacht gefallen und anschließend gestorben, berichtet der Nachrichtensender Al Jazeera unter Berufung auf einen staatlichen ägyptischen TV-Sender. Mursi war 2012 bei der ersten demokratischen Präsidentenwahl zum Staatspräsidenten Ägyptens …

Jetzt lesen »