Start > Deutschland (Seite 5)

Deutschland

Aktuelle Nachrichten zur Wirtschaft in Deutschland. Wirtschaftsnachrichten zu den Themen Finanzen, Unternehmen, Handel, Ressourcen, Tourismus und vielen mehr.

Umfrage: Mehrheit gegen Enteignungen von Wohnungsunternehmen

Die Mehrheit der Bundesbürger lehnt die Enteignung privater Wohnungsunternehmen ab. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Infratest dimap im Auftrag der „Welt am Sonntag“. Demnach halten 70 Prozent der Befragten die zwangsweise Verstaatlichung von Mietwohnungen nicht für geeignet, um für bezahlbaren Wohnraum zu sorgen. Lediglich 23 Prozent der Befragten bezeichneten …

Jetzt lesen »

„Gorch-Fock“-Kommandant hält Segelschulschiff für unverzichtbar

Der Kommandant der „Gorch Fock“, Nils Brandt, hält das Segelschulschiff für unverzichtbar in der Ausbildung und setzt auf eine zügige Reparatur. „Ich freue mich, wenn die `Gorch Fock` nächstes Jahr wieder in See stechen wird“, sagte Brandt der „Bild am Sonntag“. Das Erfahren und „Abschätzen der Einflüsse der See wie …

Jetzt lesen »

Strom für Elektroautos teurer als Benzin oder Diesel

Das Aufladen von Elektroautos an öffentlichen Ladesäulen verursacht laut eines Zeitungsberichts teilweise höhere Kosten als das Auftanken vergleichbarer Fahrzeuge mit Benzin- oder Dieselmotor. Das ergaben Berechnungen von BMW, über die die „Welt am Sonntag“ berichtet. Demnach koste der Kraftstoff, mit dem ein BMW 320d 100 Kilometer weit fahren kann, in …

Jetzt lesen »

Scharfe Kritik an Reise von AfD-Politikern auf Halbinsel Krim

Die Teilnahme von mehreren AfD-Politikern am „Yalta International Economic Forum“ auf der Halbinsel Krim, die seit dem international umstrittenen Referendum 2014 wieder faktisch zu Russland gehört, hat parteiübergreifend scharfe Kritik ausgelöst. „Die Annexion der Krim durch Russland war ein gewaltsamer, völkerrechtswidriger Akt. Der Besuch der Krim über Russland ist nach …

Jetzt lesen »

Friedensforscher hält Ostermärsche nach wie vor für relevant

Der Friedensforscher Götz Neuneck vom Hamburger Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik hält die Ostermärsche nach wie vor für relevant. Er würde es begrüßen, wenn mehr junge Menschen nicht nur gegen den Klimawandel, sondern auch gegen die Atomrüstung auf die Straße gingen, sagte Neuneck der „Heilbronner Stimme“. „Es gab immer je …

Jetzt lesen »

Umfrage: Hälfte der Bundesbürger glaubt an Gott

Nur noch etwas mehr als die Hälfte der Bundesbürger (55 Prozent) glaubt an „einen Gott“. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Kantar Public im Auftrag des Nachrichtenmagazins „Spiegel“. Als dieselbe Frage im Jahr 2005 gestellt worden war, lag das Ergebnis noch bei 66 Prozent. Auch unter denen, die sich als …

Jetzt lesen »

Grünen-Debatte zu Flüchtlingspolitik: Palmer will mehr Klarheit

In der parteiinternen Diskussion bei den Grünen um den Kurs in der Flüchtlingspolitik hat Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer (Grüne) mehr Ehrlichkeit in der Flüchtlingsdiskussion gefordert. „Multilkulti-Romantik vertritt bei uns niemand. Aber gerade im Abwehrkampf gegen die AfD und wachsende Fremdenfeindlichkeit fiel es uns bislang schwer, Probleme mit jungen geflüchteten Männern …

Jetzt lesen »

Sensburg will AfD-Überwachung durch BND

Der Sicherheitspolitiker der Unionsfraktion im Bundestag, Patrick Sensburg (CDU), hat eine Beobachtung der AfD durch den Bundesnachrichtendienst (BND) ins Spiel gebracht. „Mitglieder der AfD sind in vielen Fällen Handlanger russischer Propaganda und der dortigen Nachrichtendienste“, sagte Sensburg, Mitglied im Geheimdienstgremium des Bundestages, dem „Handelsblatt“. Ihr Verhalten stehe deutschen Interessen „diametral“ …

Jetzt lesen »

EU-Kommissionspräsident kritisiert nationale Grenzkontrollen

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat nationale Grenzkontrollen innerhalb der EU scharf kritisiert. „Es ist eine Irrfahrt, dass einige Mitgliedstaaten wieder Grenzkontrollen innerhalb Europas eingeführt haben und diese auch weiterführen möchten“, sagte Juncker den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Sie begründeten das „immer mit dem mangelnden Schutz der Außengrenzen. Aber warum haben sie dann …

Jetzt lesen »