Start > News > Neue Proteste in Hongkong – Polizei setzt Wasserwerfer ein

Neue Proteste in Hongkong – Polizei setzt Wasserwerfer ein

Bei den Protesten in Hongkong ist es am Sonntag erneut zu schweren Zusammenstößen zwischen Demonstranten und der Polizei gekommen. Die Polizei habe dabei auch Tränengas sowie Wasserwerfer gegen die Protestler eingesetzt, berichtet die Hongkonger Tageszeitung "South China Morning Post". Die Demonstranten sollen unterdessen Polizisten mit Steinen und Brandsätzen beworfen haben. Bereits am Samstag war es zu Zusammenstößen gekommen, wobei zahlreiche Personen festgenommen worden. Die Proteste in Hongkong hatten Anfang Juni begonnen. Ursprünglich hatten sie sich gegen ein Gesetz gerichtet, welches Auslieferungen nach China erlaubt hätte. Dieses wurde allerdings mittlerweile auf Eis gelegt. In den vergangenen Wochen gingen die Menschen dem Vernehmen nach vor allem auf die Straße, um gegen den wachsenden Einfluss Chinas auf Hongkong sowie Gewalt bei Polizeieinsätzen zu protestieren. Foto: Blick über Hongkong, über dts Nachrichtenagentur  

Hier nachlesen ...

Habeck will Schuldenbremse per Verfassungsänderung lockern

Grünen-Chef Robert Habeck hat eine Änderung des Grundgesetzes gefordert mit dem Ziel, die Schuldenbremse zu …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.