Start > München > Nordic Walking in der Alpenregion Nationalpark Gesäuse
ST-012.-Wirtschaft.com-Nordic-Walking-Routen

Nordic Walking in der Alpenregion Nationalpark Gesäuse

Nordic-Walking-Routen in der Alpenregion Gesäuse München - Die Alpenregion Nationalpark Gesäuse in der Steiermark ist ein außerordentlich hübsches Gebiet. Neben der schönen Landschaft gibt es allerdings weit mehr zu entdecken und zu unternehmen. Vor allem im Sommer sind die Möglichkeiten für aktive Unternehmungen schier unendlich. Sportliebhaber, aber auch Naturburschen und Kulturbegeisterte werden sich hier rundum wohlfühlen. So warten beispielsweise zahlreiche Wander- und Radstrecken sowie unterschiedliche Nordic Walking-Routen nur darauf, von Alleinstehenden, Pärchen und Familien erkundet zu werden.

Wildkräutergarten am Rosenmarienhof

Das Spazieren durch den "Wildkräutergarten am Rosmarienhof" ist besonders bei all jenen beliebt, die sich zu Beginn ihres Urlaubs zunächst auf die Kostbarkeiten und die entspannte Stimmung des Bergkosmos einstellen wollen. Im Rahmen einer Führung informiert Theresia Reiter die Besucher über ihr Fachgebiet „Wildkräuter und Wildgemüse“. Die Kräuterfachfrau hat diesem Thema ihr Leben verschrieben – und Frischluftliebhaber lassen sich nur zu gerne davon anstecken, wenn sie von ihr voller Begeisterung und Behutsamkeit durch den Kräutergarten gelotst werden. Die terminlich festgelegten Führungen dauern etwa 90 Minuten und finden im Frühjahr, Sommer und Herbst am Rosmarienhof, statt. Dieser befindet sich in der Erb 12 in 8933 St. Gallen; Anmeldungen sind unter der Telefonnummer 0043-3632580 möglich.

Sport für Anspruchsvolle: Nordic Walking-Strecken

Der Nationalpark Gesäuse gilt unter Sportliebhabern als wahres Paradies. Immerhin eignet sich die Region besonders gut für sanftere Sportarten wie Nordic Walking. Doch auch Bogenschützen sind hier vorzufinden: Wer eine Einführung ins Bogenschießen absolviert hat, kann dieser Sportart auf drei unterschiedlich langen Strecken nachgehen. Hierzu stehen 42 „3-D-Modelle“ bereit, die gerne abgeschossen werden dürfen. Nähere Informationen zum Bogenschießen in Palfau liefert der Bogensportclub Salzatal. Wer der sportlichen Betätigung danach noch nicht müde ist, hat allerdings noch einige weitere Möglichkeiten zur Ausübung diverser Sportarten.

Wanderwege, Nordic Walking-Routen  und Radstrecken

Das Gesäuse hält also nicht nur Nordic Walking-Routen und einen Bogensportclub, sondern auch ein rundum vielfältiges Angebot diverser Sportarten bereit:
  • Wanderstrecken: Von leichten Routen bis hin zu längeren und anspruchsvollen Trekkingwegen ist für jeden Geschmack und jede Ausdauer etwas dabei.
  • Auch mit dem Mountainbike kann man sich hier gut austoben. Dazu gibt es ein vielfältiges Routennetz, auf dem sich auch E-Biker wohlfühlen.
  • Nordic Walking-Strecken verschiedenster Schwierigkeitsgrade begeistern und spornen zu lockeren Trainingseinheiten an.
  • Das Angebot für Wasserratten umfasst Kanufahrten, Rafting und Canyoning.
  • Paragliding sorgt für ein einmaliges Erlebnis in der Luft.
  • Angler schließlich erfreuen sich an den Fischen in der Enns.

Ein tierisches Erlebnis mit Eseln und Pferden

Eselwanderungen, zu denen man sich bei Lucia Hofegger in Gams bei Hieflau telefonisch unter der Nummer 0043-676-7610062 anmelden kann, sorgen dafür, dass auch Tierliebhaber etwas zum Staunen haben. Ihre drei Esel mögen es besonders, wenn man sie streichelt, krault und natürlich füttert. Auch Wanderungen in Begleitung der Esel sind rund um den Hof von Lucia Hofegger möglich. Dieses tierische Erlebnis wird besonders durch die einzigartige Nähe zu den Tieren geprägt. Gerade Kinder zeigen sich von den Eseln begeistert und erinnern sich noch lange gerne daran zurück. Für Eltern und größere Kinder werden auch geführte Wanderritte angeboten. Auf dem Rücken eines Pferdes können Urlauber wahnsinnig schöne Eindrücke der Umgebung einfangen und die Landschaftsbilder des Naturparks Steirische Eisenwurzen genießen. Ein solcher Ritt hat eine Dauer von einer bis viereinhalb Stunden und kann ein abwechslungsreicher Gegenpart zum sportlichen Nordic Walking sein. Anmeldungen hierzu erfolgen über die Telefonnummer 0043-3632603 auf dem Biohof Laussabauer, der als Besonderheit im Übrigen auch Vollmondritte anbietet.

Fossilien und eigene Schmucksteine für Hobby-Forscher

Hobby-Forscher sind in der Geowerkstatt in Gams bei Hieflau herzlich willkommen. Dort können sie ihre eigene Sammlung an Steinen aufpolieren und so einzigartige Schmucksteine zaubern, die auf ein Lederband gefädelt ein tolles und persönliches Andenken an den Urlaub im Nationalpark Gesäuse sind. Des Weiteren ist es in der Geowerkstatt möglich, Fossilien und Überbleibsel kleinster Lebewesen unter dem Mikroskop zu bestaunen. Millionen Jahre vor unserer Zeit lebten diese Meeresbewohner nämlich genau an diesem Ort. Anmeldungen für die Geowerkstatt nimmt das Gemeindeamt Gams bei Hieflau unter der Telefonnummer 0043-3637206 entgegen. Einen Besuch sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen – denn dieser rundet das abwechslungsreiche Angebot rund um die Nordic Walking-Strecken, Eselwanderungen und gut duftenden Kräutergärten schön ab.   Foto: djd/Nationalpark Gesäuse

Hier nachlesen ...

UBA-Chefin kritisiert Windkraft-Abstandsregeln

Die Präsidentin des Umweltbundesamtes (UBA), Maria Krautzberger, hat die Bundesregierung eindringlich davor gewarnt, allgemein gültige …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.