NewsWirtschaftsmagazin - Analysen zur Wirtschaft und aktuellen Nachrichten

GTA 5 – das teuerste Videogame aller Zeiten

Die Spielekonsolen der neuen Generationen sind auf dem Markt und ohne Zweifel zählen Xbox One und PS4 in der Vorweihnachtszeit zu den absoluten Rennern auf dem Elektronik-Markt. Nachdem bereits die Xbox One von Microsoft seit dem 22.11.13 im Handel ist und die PlayStation 4 in den USA mittlerweile seit einer Woche verkauft wird, fiel nun am Freitag auch in Europa der Startschuss für die lang erwartete Next Gen Konsole aus dem Hause Sony. Und wieder werden scheinbar alle Erwartungen übertroffen.

Die Next-Gen-Konsolen erzielen wieder Verkaufsrekorde

Microsoft vermeldete bei der Markteinführung der neuen Xbox One nach dem ersten Verkaufstag schon 1 Million verkaufte Geräte. Auch Sony konnte bereits bei der Markteinführung in den USA vor einer Woche eine Million verkaufte Exemplare vermelden und wie der Freitag zeigte, wird sich der Erfolg auch in Europa fortsetzen.

Dies deutete sich zumindest am ersten Verkaufstag schon an. Hier hatten nicht nur die Händler alle Hände voll zu tun, den Massenansturm der kaufwilligen Spielefreaks zu bewältigen. Trotz der vielfältigen Möglichkeiten, die PS 4 vorzubestellen, kam es am Rande des Releases in einigen Fachmärkten in Deutschland und in der Schweiz zu tumultartigen Szenen, die sogar Verletzte gefordert haben. Auch Sony selbst musste dem Ansturm Tribut zollen, denn man sah sich sogar gezwungen, die Angebote des Sony Online Dienstes vorübergehend einzuschränken. Die Abschaltung vieler Funktionen des Online Dienstes Playstation Network (PSN) war notwendig, um zu verhindern, dass die Server des Unternehmens unter dem Sturm der erwarteten Spieler zusammenbrechen. Dabei handelte es sich laut Sony jedoch lediglich um das Nachrichten-Feature, mit dem sich die Spieler untereinander über ihre Aktivitäten austauschen, und einige Untermenüs für eine Reihe zusätzlicher Informationen. Nach Angaben des Unternehmens werden die abgeschalteten Funktionen zeitnah in den nächsten Tagen wieder aktiviert.

Sony beruhigt, PS 3 Spiele wird es noch lange geben

Gleichzeitig zum Verkaufsstart erlöste Sony viele begeisterte Spieler aus einer brennenden Ungewissheit. Zum Start der PS4 versprach der Hersteller für das Vorgängermodell, die Sony PlayStation 3 noch über Jahre hinweg, neue Spiele zu liefern. Sony-Manager John Koller erklärte gegenüber dem Spielefachdienst „Polygon“, dass der Support für die PS3 noch „für viele Jahre“ aufrechterhalten werde. Für die Playstation 2, die im Jahr 2000 vorgestellt worden war, hat Sony auch nach zehn Jahren noch neue Titel ausgeliefert.

Das teuerste Spiel aller Zeiten nicht auf PS4 und Xbox One spielbar

Obwohl sowohl bei Microsoft als auch bei Sony für die neue Konsolengeneration eine Reihe aktueller Spiele entwickelt bzw. angepasst wurden, sind einige Klassiker bisher nur auf den Vorgängermodellen Sony PlayStation 3 und Xbox 360 spielbar. Dazu gehört unter anderem „Grand Theft Auto 5“, das bisher teuerste Game aller Zeiten, dessen Entwicklung unglaubliche 265 Millionen US-Dollar verschlungen hat. Damit liegen die Entwicklungskosten des Games weit über denen von Star Wars The Old Republic mit 200 Mio. US$ und Disney Infinity, dessen Entwicklung dagegen „moderate“ 100 Mio.US$ gekostet hat.

GTA 5 – das Spiel des Jahres – brach alle Rekorde

Das am 17. September 2013 gelaunchte Konsolenspiel „Grand Theft Auto 5“ hat zwar die höchsten Entwicklungskosten aller Zeiten verursacht, jedoch auch im Verkauf für Superlative gesorgt. Nach nur drei Verkaufstagen wurde bereits die Umsatzmarke von eine Milliarde US-Dollar übersprungen. So schnell sei dies noch nie mit einem Unterhaltungsprodukt wie einem Videospiel oder Film gelungen. Laut dem Hersteller Take Two Interactive spielte der Verkauf von GTA 5 ein Vielfaches seiner Entwicklungskosten, nämlich 800 Millionen US-Dollar ein.

GTA 5 ein Kulturphänomen?

Solch eine Faszination gab es noch nie, stellten selbst die Entwickler fest. „Grand Theft Auto 5“ ist ein Actiontitel mit einer offenen Spielwelt. „GTA“ ist Rennspiel, Sportspiel, Strategie-Spiel, Shooter und MMO in einem. Der oder die Spieler – dank Multiplayer-Modus – erlebt hier drei verschiedene Handlungsstränge der Charaktere, die sich auf unterschiedliche Weise durch die fiktive Stadt Los Santos bewegen und auch vor Autodiebstahl und diversen Gewalthandlungen nicht zurückschrecken. Die „Grand Theft Auto“-Spiele haben sich zu einem kontrovers diskutierten Kulturphänomen entwickelt, wobei Kritiker unter anderem die Gewaltdarstellung anprangern.

GTA 5 für Next-Gen-Konsolen? Entwickler halten sich noch bedeckt

Glaubt man den bisherigen Ankündigungen des Herstellers, wird das Spiel des Jahres allerdings so bald nicht für die Next-Gen-Konsolen PS4 und Xbox One zu haben sein.

Schon aus diesem Grund ist die Ankündigung von Sony, die bereits in die Jahre gekommene und mittlerweile recht preiswerte PlayStation 3 auch weiter zu unterstützen, für GTA 5 Spieler beruhigend, obwohl einige Experten im Quellcode bereits Anzeichen dafür entdeckt haben, dass das Spiel des Jahres vielleicht doch in Zukunft auch für die neuen Konsolen entwickelt werden könnte.

Grafik: © Statista

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"