Start > News > Prema Service GmbH – Hidden Champion in der Anlagentechnik
Anlagentechnik 660x330 - Prema Service GmbH – Hidden Champion in der Anlagentechnik

Prema Service GmbH – Hidden Champion in der Anlagentechnik

Seit über 40 Jahre ist die Prema Service GmbH aus Bad Homburg ein zuverlässiger Partner und Zulieferer verschiedener Industrie Branchen. Das inhabergeführte Unternehmen steht für Qualität aufgrund seines umfangreichen Know-hows in der Entwicklung, dem Engineering und Projektabwicklung sowie der eigenen Fertigung von wesentlichen Anlageteilen in Deutschland.

Ein industrieller Handwerksbetrieb ohne Serienfertigung

Selbst wenn es niemand für möglich halten wird, doch die Einsatzorte der Produkte „Made in Bad Homburg“ sind weltweit verteilt. Doch fällt der Blick auf den Betrieb in Bad Homburg, dann wirkt der familiär und unscheinbar. In der Produktionshalle stehen zwischen hohen Regalsystemen einzelne Werkbänke. Dort produzieren die Mitarbeiter neben Industriefackeln auch Tankrührwerke, die bspw. in der chemischen und petrochemischen Industrie zum Einsatz kommen sowie in der Abwasseraufbereitung und in Raffinerien. Betreten Besucher die hohe Werkhalle, dann werden sie von der Ruhe und Überschaubarkeit überrascht, denn dort gibt es keinerlei Roboter , keine Produktionsstraßen und keinen digitalen Takt. Auch Akkordarbeit bestimmt hier nicht das Arbeitsleben, sondern eine konzentrierte Geschäftigkeit. Die Chefin erklärte in einem Interview einmal, dass es sich bei dem Unternehmen im eigentlichen Sinne um einen handwerklichen Handwerksbetrieb handelt. Das heißt, das Unternehmen erhält Einzelaufträge und es gibt keine Serienfertigung. Bei Prema Service hat die Industrie 4.0 noch nicht Einzug gehalten und die Digitalisierung spielt hier keine Rolle in der Produktion. Hier sind Menschen, Facharbeiter und Meister ihres Fachs gefragt, die in der Lage sind, eine Schraube per Hand festzuziehen und nicht computergesteuerte CNC-Fräsen. Um es auf den Punkt zu bringen: Hier ist das handwerkliche Know-how entscheidend.

Ohne CAD und IT-Software geht es allerdings doch nicht

In der Entwicklung ist CAD und IT-Software für die tägliche Arbeit der Ingenieure natürlich ein Muss. Die Mitarbeiter in der Entwicklung erstellen je nach bedarf des Unternehmens individuelle Konstruktionspläne. Parallel werden in der Produktionshalle in Bad Homburg maximal zwei Aufrage bearbeitet. Beispielsweise wird eine Fackel, die an Raffinerien Pipelines oder anderen Industrieanlagen in der Welt lodern, nach einer Produktionszeit von vier bis fünf Monaten ausgeliefert und beim Kunden montiert. Dafür müssen die Mitarbeiter des Unternehmens dann auch einmal in den Irak oder in die Golfregion reisen, um dort die Montage des Endproduktes zu überwachen.

Die Prema Service GmbH hat mehr zu bieten

Neben den Fackelanlagen und Brennern sowie Mischanlagen bietet das familiengeführte Unternehmen noch weitere Produkte wie die Prematherm Heizsysteme und Quetschventile . Bei Letzteren handelt es sich um pneumatische Absperrorgane für flüssige, zähflüssige, körnige, verschmutzte, faserige und aggressive Stoffe. Über viele Jahre haben sich diese Ventile des Unternehmens in den unterschiedlichen Industriezweigen bewährt. Darüber hinaus führt das Bad Homburger Unternehmen alle Ventil-Bauteile in verschiedenen Materialausführungen, um seinen Kunden ein möglichst breites Anwendungsspektrum zu bieten. Die Premaflex Quetschventile finden beispielsweise ihren Einsatzschwerpunkt in der pneumatischen Förderung von Schüttgütern aller Art und kommen häufig in der Pharma- und Nahrungsmittelindustrie sowie in der Kunststoff- und Chemieindustrie zum Einsatz . Diese pneumatischen Absperrorgane unterliegen der Druckgeräterichtlinie DGRL 2014/68/EU. Die Heizsysteme aus Bad Homburg kommen je nach Anforderung als selbstbegrenzte Heizbänder, Einaderkunststoffheizleitungen oder mineralisolierte Heizkabel zum Einsatz. Was die Temperaturregelung angeht, so wird diese kundenorientiert ausgewählt. Im Bereich Heizkabel, Verlege- und Anschlusstechniken bietet das Unternehmen eine große Auswahl. In Verbindung mit der spezifischen Dämmtechnik erreicht Prema Service eine hohe Betriebssicherheit und eine lange Lebensdauer der jeweiligen Anlagen.

Die uneingeschränkte Kundenzufriedenheit steht an erster Stelle

Durch die langjährige Erfahrung, engagierte Mitarbeiter, Qualitäts- und Umweltmanagement sowie kontinuierlichen und umfangreichen Zertifizierungen für das In- und Ausland garantiert das Unternehmen Zuverlässigkeit. Die erfahrenen Service-Spezialisten von Prema Service übernehmen weltweit alle Wartungs- und Reparaturaufgaben, die im Rahmen des Produktprogramms anfallen. Die Homburger sind in vielen Ländern Europas vertreten sowie in Asien, im Nahen Osten, den GUS-Staaten, in Südafrika und Südamerika sowie in Australien. Durch das umfangreiche Qualitäts- und Umweltmanagement ist es dem Unternehmen möglich, eine uneingeschränkte Zufriedenheit seiner Kunden in Hinsicht auf die Produkte und Dienstleistungen zu erlangen. Zu den höchsten Zielen des Unternehmens zählen die Minimierung von Emissionen, der Erhalt und die Verbesserung der Umwelt sowie der Schutz der menschlichen Gesundheit. Regelmäßig lässt sich das Unternehmen sein Engagement zertifizieren und verfügt u.a. über folgende Zertifikate: DIN EN ISO 9001, DIN EN ISO 1001, SGU, SCC, WHV und Gospromnadzor. Prema Service ist als erfolgreiches, mittelständisches Unternehmen stets auf die Motivation und engagierte Mitarbeiter angewiesen. Eben daher liegt der Unternehmensführung das Team besonders am Herzen. Dabei wird auf den Ausgleich zwischen Arbeit und Freizeit geachtet und zugleich werden die Mitarbeiter in der Weiterentwicklung der eigenen Kompetenzen gefördert. Neben fachspezifischen und fachübergreifenden Fortbildungsmöglichkeiten bietet das Unternehmen seinen Mitarbeitern zudem die Chance, durch eigene Verantwortung und Gestaltungsfreiraum eine erfolgreiche Karriere zu starten. Dieses Engagement als Ausbildungsbetrieb für junge Fachkräfte würdigt auch die Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main.

Hier nachlesen ...

Studie: Experten warnen vor Wasserstoff-Hype

Kurz bevor die Bundesregierung ihr Konzept für den Einsatz von grünem Wasserstoff vorlegen will, haben …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.