Unternehmenswachstum – die Suche nach neuen Gewerbeflächen

Der Mittelstand trägt die wirtschaftliche Entwicklung der Bundesrepublik Deutschland. Trotzdem wird es ihm immer wieder schwer gemacht, so sind sich jetzt bereits führende Politikwissenschaftler einig. Gesetze und Verordnungen sind nicht immer wirtschaftsfördernd. Das wird bei der Suche nach neuen Gewerbeflächen ganz deutlich und kann ein Unternehmen stark in Anspruch nehmen. Vielleicht haben Sie dies ja bereits selbst erlebt.

Wachstum möglich machen

Die neue Lagerhalle wird unbedingt gebraucht, jedoch darf im vorhandenen Betriebsgelände keine errichtet werden. Jetzt geht die Suche los. Sie müssen diese neben dem laufenden Geschäftsbetrieb erledigen. Standortvorteile und Wunschkriterien spielen nicht nur bei Ihnen eine große Rolle. Ist Mieten oder Kaufen besser? In vielen deutschen Kommunen kommt die Bereitstellung der Gewerbeflächen zu kurz, darin sind sich viele Wirtschaftsverbände einig. Industrie und Gewerbe werden schnell für den Flächenverbrauch verantwortlich gemacht. Das stellt nicht die realen Verhältnisse dar. Nutzungen dieser Art machen lediglich 1,2 Prozent der gesamten Bodenfläche in Deutschland aus. Trotzdem setzen viele Kommunen darauf, keine weiteren Gewerbeflächen für die Wirtschaft auszuschreiben und sehen das im Sinn der Nachhaltigkeitsstrategie. In Wirklichkeit ist das Wachstum der Wirtschaftsflächen ziemlich klein. Das zeigen die nüchternen Zahlen. Im Jahre 2011 wurden 3296 Quadratkilometer neu in Anspruch genommen, das sind 0,8 Prozent der Gesamtbodenfläche. Diese Zahlen sollten die Entscheidungsträger genau kennen, bevor es zur Diskussion kommt.

Metropolen haben noch ein offenes Ohr

Ist es in ländlichen Regionen oft schon die Regel, intensiv gegen Neuansiedlungen und Erweiterungen im Wirtschaftsbereich zu kämpfen, haben größere Metropolen oft Interesse an neuer Industrie. Eine Metropole benötigt Steuern, um das Leben zu finanzieren. Deshalb sind neue Industriebetriebe willkommen, unterschiedliche Branchen gern gesehen (mehr dazu hier). In Hamburg schrumpften die zur Verfügung gestellten Flächen seit vielen Jahren, nun hat in Angesicht knapper Kassen ein Umdenken eingesetzt. In Bayern, Sachsen und Schleswig-Holstein sind ebenfalls Flächenzuwächse zu verzeichnen.

Flächennutzungspläne ändern

Auch wenn es einen großen Aufwand bedeutet, Sie sollten als Unternehmer nicht darauf verzichten, mit Kollegen die Politik zu aktivieren und Ihre Problemstellungen aufzuzeigen. In Städten wie Düsseldorf, Köln oder Hamburg konnte man sich so bereits Gehör verschaffen. Auch Umweltaktivisten sollten die Verhältnisse näher unter die Lupe nehmen, um Entscheidungen treffen zu können.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert