DeutschlandNews

RKI stuft 25 Länder als "Hochinzidenzgebiet" ein

Das Robert-Koch-Institut (RKI) stuft 25 Länder erstmals als Corona-„Hochinzidenzgebiet“ ein. Auf der Liste stehen einige Länder, zu denen Deutschland enge Beziehungen hat, wie die USA, Israel, Spanien, Portugal oder Tschechien. Die weiteren Länder sind Ägypten, Albanien, Andorra, Bolivien, Bosnien und Herzegowina, Estland, der Iran, Kolumbien, das Kosovo, Lettland, der Libanon, Litauen, Mexiko, Montenegro, Nordmazedonien, die Palästinensischen Gebiete, Panama, Serbien, Slowenien, und die Vereinigten Arabischen Emirate.

Zahlreiche weitere Länder gelten nach wie vor als einfaches Corona-„Risikogebiet“, Malaysia wurde als einziges Land am Freitag vollständig hinzugefügt, nachdem einzelne Regionen schon vorher dazugehörten. Für Griechenland hingegen wurden die Regionen Attika und Nördliche Ägäis, sowie die Provinz Innlandet in Norwegen von der Liste der Risikogebiete gestrichen. Als „Virusvarianten-Gebiete“ gelten unverändert Brasilien, Irland, Südafrika, Großbritannien und Nordirland. (dts Nachrichtenagentur)
Foto: Flugzeuge am Flughafen Newark bei New York, über dts Nachrichtenagentur

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"