NewsWirtschaftsmagazin - Analysen zur Wirtschaft und aktuellen Nachrichten

Samsung in der Erfolgsspur auf dem Smartphone-Markt

Samsung Smartphones Berlin – Der Smartphone-Markt boomt wie nie zuvor. Im ersten Quartal dieses Jahres sind weltweit erstmals mehr Smartphones über die Ladentische gegangen als klassische Mobiltelefone. Dabei konnte Samsung seine Marktführerschaft wieder nachdrücklich belegen und manifestieren. Auch in diesem Quartal verliert Apple an Boden beim Smartphone-Verkauf, während der südkoreanische Elektronik-Riese Samsung seine Absatzzahlen unaufhaltsam zu steigern scheint und sich als Maßstab in der Multimedia- und Elektronikwirtschaft erweist.

Samsung Smartphone Markt
Grafik: Statista

Samsung steigert Gewinn um 42% im ersten Quartal 2013

Der Vergleich der Unternehmensergebnisse der beiden Platzhirsche auf dem Smartphone-Markt zeigen, wer momentan die besseren Karten zu haben scheint. Erst letzte Woche wurde in einem aktuellen Beitrag unseres Wirtschaftsmagazins deutlich, dass die Koreaner allein im ersten Quartal 2013 einen Gewinn von zirka 5 Milliarden Euro verbuchen konnten, was einer Steigerung von 42% entspricht, während Konkurrent Apple im selben Zeitraum 18% Gewinnrückgang verzeichnen musste. Samsung generierte allein 70%, also rund 4,2 Milliarden Euro seines gesamten Gewinns im letzten Quartal aus der Sparte Smartphones und mobile Devices – die Sparten Computer-Chips mit 740 Millionen und Displayherstellung für TV und mobile Geräte mit 530 Millionen Euro Gewinn taten ein Übriges zu diesen brillanten Ergebnissen.

Samsung Galaxy S4 soll für weiteren Aufwind sorgen

Auch für das zweite Quartal 2013 erwarten die Analysten und Wirtschaftsfachleute ein ähnlich gutes Ergebnis, zumal Ende April der weltweite Verkauf des neuen Premium Smartphones Samsung Galaxy S4 gestartet wurde. Dies dürfte die Kurve der Verkäufe noch einmal deutlich nach oben treiben, denn die Experten versprechen ihm einen ebenso großen Erfolg wie seinem Vorgänger und rechnen bereits jetzt mit rund 76 Millionen ausgelieferter Geräte weltweit im zweiten Quartal 2013.

Samsung verkauft mehr, als seine stärksten Kontrahenten zusammen

Die neusten Quartalszahlen und die beigefügte Infografik, die einen Übersicht über die Verkäufe von Smartphones innerhalb des letzten Jahres bietet, machen die führende Rolle der Südkoreaner auf dem Markt für Smartphones eindrucksvoll deutlich. So verkaufte Samsung im letzten Jahr rund 216 Millionen Smartphones, was einer Absatzsteigerung von 129% gegenüber dem Vorjahr 2011 entspricht, während Apple nur auf knapp 136 Millionen verkaufte Smartphones bei einer Steigerung von lediglich 46% verweisen kann. Insgesamt verkaufte Samsung im Jahr 2012 mehr Smartphones als die drei stärksten Kontrahenten Appel, Nokia und HTC zusammen.

Auch im Jahr 2013 geht dieser Trend weiter, denn im ersten Quartal 2013 setzten die Koreaner bereits wieder 115 Millionen Mobiltelefone ab, wobei allein auf Smartphones 70,7 Millionen Exemplare entfallen, während die Kalifornier nur 37,5 Millionen Einheiten umsetzen konnten.

Jedes dritte Smartphone kommt derzeit von Samsung

Obwohl Apple gegen Ende des letzten Jahres wieder ein wenig Boden gutmachte und Ende 2012 auf einen Marktanteil von 21,8% verweisen konnte, ist Samsung mit mehr als 29% Marktanteil die unangefochtene Nummer 1 unter den Smartphone-Verkäufern. Jeder dritte Nutzer eines Smartphones benutzt demnach ein Gerät des koreanischen Elektronik-Riesen. Einer Umfrage des Marktforschungsinstitutes Yougov zufolge ist der Prozentsatz der Samsung-Nutzer bei den Neueinsteigern mit beinahe 40% sogar noch höher als bei den erfahrenen Usern.

In der Infografik wird zwar deutlich, dass das letzte Quartal 2012 für Apple 44,8 Millionen verkaufter iPhone 5 und iPhone 4S gegenüber 15,5 Millionen Samsung Smartphones brachte und das iPhone in diesem Quartal zum erfolgreichsten Smartphone katapultierte, jedoch dürfte dies nur auf die rechtzeitige Einführung des iPhone der neuen Generation zurückzuführen sein. So konnte das volle Weihnachtsgeschäft mitgenommen werden. Laut bisherigen Äußerungen von CEO Tim Cook ist aber in diesem Jahr kaum mit einer einschneidenden Neuentwicklung auf dem Gebiet der Smartphones zu rechnen, so dass der Punkt 2013 sicher an Samsung gehen dürfte.

Höhere Flexibilität durch geringere Anbindung an Provider

Samsung gilt in der globalen Wirtschaft als einer der erfolgreichsten Konzerne weltweit und der Smartphone Markt wird eindeutig von Samsung beherrscht. Die Frage nach dem Erfolgsrezept wird verschieden beantwortet, wobei die höhere Flexibilität bezüglich der Anwendungen und die geringere Anbindung an Provider im Vertrieb einer der wichtigsten Gründe sein dürfte. Nach Erhebungen des oben zitierten Meinungsforschungsinstituts Yougov hat rund die Hälfte aller Samsung Smartphone-Nutzer ihr Gerät ohne Vertragsveränderungen oder Providerwechsel erworben, so dass Samsung wesentlich unabhängiger von Vertragslaufzeiten ist, damit flexibler agieren kann und wahrscheinlich auch in der nächsten Zeit Verkaufsrekorde aufstellen dürfte.

Foto: © Samsung

Stichwörter

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close