Scholz: Nordirland braucht einen Sonderstatus in der EU

Der Europaabgeordnete Helmut Scholz hält vor dem Hintergrund des Brexit eine Sonderregelung auf der irischen Insel für notwendig. „Ich glaube, dass es sinnvoll wäre, Nordirland einen Sonderstatus in der EU zu geben, um die auch seitens der EU mit dem Karfreitag-Abkommen eingegangenen Verpflichtungen für den Friedensprozess in Nordirland einzuhalten und zugleich die in den vergangenen Jahren geknüpften Beziehungen beider Teile der Insel über die Landesgrenze hinweg zu erhalten“, erklärte der Europaabgeordnete der Linken im Gespräch mit der Tageszeitung „Neues Deutschland“ (Online-Ausgabe). Zudem sollte ein spezielles Komitee sowie eine Arbeitsgruppe aus Abgeordneten der nationalen Parlamente und des Europaparlaments zu diesem speziellen Aspekt der Austrittsverhandlungen eingerichtet werden.

Mit dem Brexit würde Nordirland, das Teil des Vereinigten Königreichs ist, ebenfalls aus der EU ausscheiden. Damit gäbe es faktisch erneut eine Grenze zwischen dem EU-Mitgliedsstaat Irland und dem Landesnorden.

Foto: EU-Fahne, über dts Nachrichtenagentur

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert