Scholz telefoniert mit Al-Sisi zu Nahostkonflikt

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hat am Donnerstag mit dem Präsidenten Ägyptens, Abd al-Fattah Al-Sisi, zur Lage in Nahost telefoniert. Das teilte der Sprecher der Bundesregierung, Steffen Hebestreit, am späten Nachmittag mit. Beide seien sich einig gewesen, dass eine regionale Ausweitung des Konflikts zwischen Israel und der Hamas zu verhindern sei.

Scholz habe in dem Gespräch bekräftigt, dass Deutschland sich nachdrücklich für den Schutz von Zivilisten einsetze und ebenso für humanitäre Pausen, um eine sichere und ausreichende humanitäre Versorgung der Menschen im Gazastreifen zu ermöglichen, hieß es. Zudem habe der Bundeskanzler Präsident Al-Sisi für die Ermöglichung der Ausreise deutscher Staatsangehöriger aus Gaza nach Ägypten gedankt. Beide seien sich zudem einig darüber gewesen, dass nur eine politische Lösung des Konflikts einen langfristigen Frieden ermöglichen könne, so der Sprecher der Bundesregierung. (dts Nachrichtenagentur)



Foto: Olaf Scholz am 09.11.2023, über dts Nachrichtenagentur

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert