Skiausrüstung

Skiausrüster Schöffel, Österreichs Athleten und Sotschi

SkiausrüstungWien – Noch nie in Österreichs Sportgeschichte wurde ein derart großes Team zu den Olympischen Winterspielen gesandt. 130 Athleten werden in Sotschi ihr Heimatland vertreten. Aber auch für den Outdoorsport- und Skibekleidungshersteller Schöffel hat Sotschi eine besondere Bedeutung. Das österreichische Ski-Team wird bei allen Gelegenheiten, während wie außerhalb der Wettkämpfe, in Schöffel-Kleidung auftreten. In einem eigenen Handbuch, das jedem Athleten mit dem Bekleidungspaket übergeben wurde, sind nicht nur die Werbelinien für Sotschi niedergeschrieben, sondern auch die Bekleidungsvorschriften. Viel Grund zur Freude für Peter Schöffel: „Sotschi, das sind für mich ganz besondere Olympische Winterspiele!“

Gesamtausrüstungsvertrag für Schöffel

„Es hätte ohne Weiteres passieren können, dass wir zwar Hauptsponsor der österreichischen Skinationalmannschaft sind, ein anderer Ausstatter aber bei den Olympischen Spielen den Zuschlag bekommt“, erklärt Schöffel. Selbst in Sotschi, wird er dort sein Unternehmen vertreten. An Werbung wird es nicht mangeln. Bei der Klasse der österreichischen Athleten wird Schöffel-Bekleidung wahrscheinlich sehr oft in die Welt hinaus getragen, meint er. Auf der Rennkleidung darf aufgrund des olympischen Reglements nur der Bundesadler zu sehen sein, kein Firmenlogo, doch das ist für ihn unwichtig, denn die Marke zähle. Er freut sich auch, dass er Schöffel auf dem russischen Markt vertreten darf. „Seit drei Jahren ist der Worldcup-Zirkus ganz groß in Russland medial vertreten. Der City-Skislalom mitten in Moskau ist stets ein gigantisches Ereignis“, sagt Schöffel. Für das Unternehmen zeigt sich der Markt in den Oststaaten immer bedeutender. Der Wintersport erfährt in diesen Staaten, besonders in Russland, einen ungeheuren Aufschwung. Da darf Schöffel nicht fehlen.

Marktführer bei Outdoorsport- und Skibekleidung

Gegründet 1804, gelang dem Familienunternehmen der Durchbruch in den 1980er Jahren mit der Entwicklung von Gore-Tex-Produkten. Gore-Tex besteht aus Polytetrafluorethylen, Membranen daraus werden zu wasserundurchlässigen, aber dampfdurchlässigen Funktionstextilien verarbeitet. Seit 2003 arbeitet Schöffel auch eng im Rahmen eines Joint Venture mit dem Schuhhersteller Lowa zusammen. Gemeinsam werden inzwischen 18 Schöffel-Lowa-Stores betrieben. Das bayrische Unternehmen beschäftigt rund 200 Mitarbeiter und erzielte im Jahr 2012 einen Umsatz von 93 Millionen Euro. Schöffel tritt seit vielen Jahren als Sponsor im Sport auf. Auch die Extrembergsteiger Gerlinde Kaltenbrunner und Ralf Dujmovits werden von dem Unternehmen gefördert. In Sotschi werden neben den Skifahrern bei allen offiziellen Ereignissen aber auch die anderen österreichischen Olympia-Teilnehmer in Schöffelbekleidung auftreten. Ganz besondere Winterspiele also, nicht nur für die Sportler, Fans und Veranstalter, sondern auch für viele Sponsoren und Ausrüster der einzelnen Nationalmannschaften. Keine Frage, dass Peter Schöffel Österreichs Athleten die Daumen drücken wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert