Start > Deutschland > SPD-Fraktionschef: Grüne haben „sozialpolitisches Defizit“

SPD-Fraktionschef: Grüne haben „sozialpolitisches Defizit“

Vor dem Beginn des Grünen-Parteitages am Freitag hat SPD -Bundestagsfraktionschef Rolf Mützenich der Partei große Schwächen in der Sozialpolitik attestiert und Klientelpolitik vorgeworfen. "Die Grünen haben ein sozialpolitisches Defizit – und stellen deshalb jetzt hektisch Forderungen, etwa nach einem Mindestlohn von zwölf Euro", sagte Mützenich dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Sie merkten langsam: "Allein mit Klimafragen kommt man als Partei auch nicht über die Runden." Mützenich sagte: "Die Grünen reden zwar über sozialpolitische Forderungen, aber wir setzen Veränderungen durch." Er kenne keinen einzigen Bundesratsantrag eines grün-regierten Bundeslandes, der ein wichtiges sozialpolitisches Projekt anstoßen würde. "Die Grünen müssen sich fragen lassen, ob sie dauerhaft nur Klientelpolitik machen wollen", sagte der SPD-Fraktionschef. Auf die SPD könnten sich die Menschen sich dagegen tatsächlich verlassen, so Mützenich. Foto: Rolf Mützenich, über dts Nachrichtenagentur  

Hier nachlesen ...

Maas: Putin sagt zu Tiergarten-Mord die Unwahrheit

Außenminister Heiko Maas (SPD ) wirft Russlands Präsident Wladimir Putin vor, im Fall des Tiergarten-Mordes …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.