Steinmeier trifft überraschend Biden in Washington

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier trifft bereits am Freitag in den USA mit Präsident Joe Biden in Washington zusammen. Das teilten das Bundespräsidialamt und das Weiße Haus am Donnerstag überraschend mit. Die Reise finde „auf Einladung des Präsidenten der Vereinigten Staaten“ statt, hieß es.

Biden habe den „German-American Day“ am 6. Oktober für den Besuch vorgeschlagen. Es ist das erste Treffen der beiden Männer in ihrer Eigenschaft als Staatsoberhäupter. Bei dem Treffen sollten „die starken Beziehungen zwischen den Vereinigten Staaten und Deutschland“ bekräftigt werden, hieß es aus dem Weißem Haus, aber auch um Fragen der „engen Koordinierung als Nato-Verbündete“ und „der Verteidigung demokratischer Werte und unserer gemeinsamen Verpflichtung, die Ukraine bei ihrer Verteidigung gegen Russlands Invasion zu unterstützen“ erörtert werden. Bislang war der Termin nicht öffentlich bekannt. Stattdessen war für den 5. bis 7. Oktober die Teilnahme Steinmeiers an einem Treffen nicht-exekutiver Staatspräsidenten der Europäischen Union in Portugal angekündigt. (dts Nachrichtenagentur)

Foto: Frank-Walter Steinmeier (Archiv), über dts Nachrichtenagentur

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert