Start > Welt > Steinmeier verurteilt Anschlag in Ouagadougou
dts_image_10099_pcgcmgarna_2171_701_526.jpg

Steinmeier verurteilt Anschlag in Ouagadougou

Frank-Walter Steinmeier, über dts Nachrichtenagentur Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier hat den Anschlag auf ein Hotel in Burkina Fasos Hauptstadt Ouagadougou verurteilt. "Die Anschläge sind massive Angriffe auf ein Land, das auf gutem Weg ist, gerade in friedlicher Weise einen Putschversuch überwunden und demokratische Wahlen durchgeführt hat", sagte Steinmeier am Sonntag. Sie zeigten, wie sehr Sicherheit und Stabilität in der ganzen Region bedroht seien. "Wir müssen verhindern, dass sich das Krebsgeschwür des Terrorismus weiter in der Sahel-Region und in Westafrika ausbreiten kann." Das sei eine Herausforderung, mit der man die Staaten der Region nicht alleine lassen dürfe. "Deutschland leistet dafür mit seinen Partnern in vielfältiger Weise, auch im Rahmen der UN-Mission MINUSMA in Mali gewichtige Beiträge und ist bereit, sein Engagement noch auszuweiten", so Steinmeier. Bei einem Angriff auf ein Hotel in Ouagadougou waren am Samstag mindestens 29 Menschen ums Leben gekommen. Die al-Qaida nahestehende Terrorgruppe "Aqmi" hatte sich zu dem Anschlag auf das Hotel bekannt und ihn als "Rache an Frankreich und dem ungläubigen Westen" bezeichnet. Foto: Frank-Walter Steinmeier, über dts Nachrichtenagentur  

Hier nachlesen ...

Hongkonger Protestanführer will Unterstützung von Merkel

Der Anführer der Proteste in Hongkong, Joshua Wong, hat an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) appelliert, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.