Steuer-Gewerkschaft rechnet mit deutlichen Grundsteuererhöhungen

Die Deutsche Steuer-Gewerkschaft rechnet mit Blick auf die Beratungen der Finanzminister von Bund und Ländern am Freitag über die Grundsteuer mit erheblichen Mehrbelastungen für die Bürger. „Ich rechne mit deutlichen Steuererhöhungen in den Zentren der Großstädte“, sagte der Gewerkschaftschef Thomas Eigenthaler dem „Tagesspiegel“ (Freitagsausgabe). „Die Werte werden auf alle Fälle höher als bisher.“

Mieter könnten davon jedoch „mit einem Federstrich“ ausgenommen werden: „Man müsste einfach nur die Betriebskostenverordnung ändern und die Grundsteuer aus dem Katalog der umlagefähigen Betriebskosten streichen.“ Eigenthaler forderte Tausende neue Stellen für die Neubewertung von 36 Millionen Grundstückseinheiten. „Unser Hauptproblem ist, dass wir für die Neubewertung aller Grundstücke nur fünf Jahre Zeit haben“, sagte er. „Ohne zusätzliches Personal ist das nicht zu schaffen. Bundesweit brauchen wir mindestens 3.000 neue Stellen.“

Foto: Wohnhaus, über dts Nachrichtenagentur

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert