Handel – aktuelle Nachrichten zu Export, Import und LogistikNewsSchweiz

Superterminal für den Containerverkehr in Basel

ContainerumschlagBasel - Letztendlich wurde eine Einigung erzielt: In Basel soll jetzt ein neues Terminal für den Containerverkehr gebaut werden, welches mit einem Kostenpunkt von rund 150 Millionen Franken als sehr großes Projekt bezeichnet werden kann. Die Finanzierung ist allerdings noch unklar, wobei dass neue Containerterminal erbaut wird, um den Umschlag zwischen Bahnen, Straßenverkehr und Schifffahrt zu ermöglichen . Die Umsetzung des „Gateway Limmattal“ soll aufgrund der Größe und der Kosten des Projekts schrittweise erfolgen. Auf den Bau des neuen Containerterminals in Basel einigte sich jetzt die Transport- und Logistikbranche. Diese Neuigkeiten teilte das Bundesamt für Verkehr (BAV) mit. Die Einigung für dieses Projekt erfolgte in einer Mediation. Die neuen Terminals werden dringend in der Stadt benötigt, da wachsende Containermengen vorliegen und diese großen Mengen derzeit noch ein logistisches Problem darstellten. Die Transport- und Logistikbranche rechnet sogar im Import- und Exportbereich der Container von einem Wachstum, der noch 1 bis 2 Prozent über dem normalen Wirtschaftswachstum liegen kann . Diese Annahme wird für realistisch gehalten, bisher war der Umschlag der Waren jedoch aufgrund eines fehlenden Terminals schwierig zu gestalten.

Zunächst soll die Umladung von Schiene zu Strasse erfolgen

Das Containerterminal soll schrittweise ausgebaut werden. Im ersten Schritt sollen die Möglichkeiten für das Umladen von der Schiene, also von der Bahn zur Straße erfolgen. Im zweiten Schritt erfolgt ein Umschlag mit der Rheinschifffahrt. Auf diese Weise können alle Güter in Basel im neuen Terminal verladen werden. Das Terminal wird als „Trimodal“ bezeichnet und bietet in Zukunft die Möglichkeit, den Warenverkehr deutlich einfacher zu gestalten. Die Schrittweise Umsetzung des Terminals wurde von der Transport- und Logistikbranche entschieden. Bisher steht allerdings noch nicht fest, wie groß das gesamte Terminal werden soll.

Finanzierung des Projektes ist bisher unklar

Schon im Jahr 2015 soll das Terminal im ersten Schritt in Betrieb genommen werden, wobei die Einbeziehung der Schifffahrt ab 2018 erfolgen soll. Diese Informationen teilten die Schweizerischen Rheinhäfen mit. Genaue Kosten des Projekts belaufen sich auf etwa 140 bis 160 Millionen Franken, wobei die Finanzierung noch nicht feststehe. Der Bund müsse sich an den Kosten beteiligen, allerdings ist die Höhe dieser Beteiligung noch unklar. Insgesamt wird der Schritt des Baus vom neuen Containerterminal als sehr positiv bewertet. Im nächsten Schritt soll jetzt die Finanzierung des Projektes entschieden und genauer konkretisiert werden, damit eine Betriebnahme im Jahr 2015 ein realistisches Ziel bleiben kann. Mit dieser Maßnahme hält Basel mit den wachsenden Gütermengen im Land Schritt.
Stichwörter

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close