Start > Bielefeld > Teutoburger Wald: Wanderurlaub in Bestform
Steinformation Teutoburger Wald 660x330 - Teutoburger Wald: Wanderurlaub in Bestform

Teutoburger Wald: Wanderurlaub in Bestform

Wer aktiv entspannen und neue Energie tanken möchte , der sollte einen naturnahen, gesunden Urlaub in einer wohltuenden Landschaft genießen. Im Teutoburger Wald und seiner Umgebung kann der Urlauber liebenswerte Städte und Dörfer, das reiche kulturelle Erbe, die westfälische Gastlichkeit und große Geschichte(n) erleben.

Einmal richtig erholen und alles vergessen?

Jeder, der sich einmal so richtig erholen und den Alltagsstress hinter sich lassen möchte, und sich sicher ist, dass er seinen Urlaub in einer der beeindruckendsten Naturen Deutschland verbringen möchte, der ist im Teutoburger Wald in Niedersachsen und seiner Umgebung bestens aufgehoben. Denn dort warten nicht nur vielfältige Freizeitaktivitäten wie Wandern, Radfahren, Baden, Wellness, Klettern, Kanu und Golf auf den Urlauber, sondern auch noch eine wundervolle historische Seite. So kann in der geschichtsträchtigen Bischofsstadt Paderborn beispielsweise eine Vielzahl von faszinierenden Bauten und Denkmälern bestaunt werden, die den Betrachter die 1200 jährige Geschichte spüren lassen. Heute ist Paderborn eine lebendige Universitätsstadt, die einen extremen Aufschwung erlebt hat. Wenn das noch nicht ausreicht, dann können mit dem Auto viele Städte oder besondere Orte erreicht werden, die innerhalb und außerhalb des Teutoburger Walds liegen.

Ein romantischer und spannender Wanderurlaub über den Hermannsweg

Der Hermannsweg bietet von zahlreichen Tälern unterbrochenen Gebirgskamm ein abwechslungsreiches Höhenrelief, dass dem Wanderer weitreichende Aussichten in die Landschaft der beiden Naturparks Terra Vita und Eggegebirge (südlicher Teutoburger Wald) ermöglicht. Der Name des Wanderweges leitet sich von Herman dem Cherusker ab, der im Jahre 9 n. Chr. den römischen Feldherrn Varus besiegte und drei römische Legionen. Noch heute erinnert das Hermannsdenkmal an dieses historische Ereignis und ist eine der vielen Sehenswürdigkeiten, die den Urlauber in der Urlaubsregion „Teuto“ erwartet. Daneben gibt es weitere Sehenswürdigkeiten zu bestaunen wie die Dörenther Klippen, die Externsteine, die Sparrenburg in Bielefeld oder die Adlerwarte in Berlebeck – sie alle säumen den 156 km langen Wanderweg. Der Hermannsweg beginnt in der Münsterländer Parklandschaft in Rheine und führt über Höhen von 100 – 400 m nach Horn-Bad Meinberg, wo er auf 441 m hohen Felsgruppe der Lippischen Velmerstot endet. Diese Wanderung wird nicht nur interessant durch die abwechslungsreiche geologische Beschaffenheit des Untergrundes und den Orten, die ihn säumen, sondern auch aufgrund der historischen Ortskerne wie Tecklenburg oder Bad Iburg. Ein solcher Wanderurlaub sei es zu zweit oder in der Gruppe wird somit zu einem Natur- und Kulturerlebnis, dass niemand so schnell vergessen wird.

Aktive Erholung, Kulturgenuss und Heil-Tradition

Ein Wanderurlaub ist nicht das Richtige? Selbst dann hat die Urlaubsregion Teuto viel zu bieten. Denn selbst ein Kurzurlaub ist im Teutoburger Wald kann Erlebnis und Erholung pur bieten. Denn in der Urlaubsregion Teuto sind Heil-Tradition und moderne Wellness-Freuden mit aktiver Erholung und Kulturgenuss vereinbar. Das gibt es nur im Teutoburger Wald. Ganz aktiv in der Natur oder einfach im Spa verwöhnen lassen – oder noch besser, Einfaches beides nacheinander. Dank ausgewählter Wellness-Arrangements, die in der Urlaubsregion angeboten werden, fällt es jedem leicht, die perfekte Auszeit für sich zu finden. Ein tiefst erholsames Wochenende romantisch zu zweit – das hat auf jeden Fall eine nachhaltige Wirkung: für mehr Fitness und noch wichtiger für mehr Wohlbefinden im Alltag. Solche Wellness-Wochenenden werden beispielsweise in Bad Salzuflen angeboten, von wo aus man innerhalb kürzester Zeit auch die Sehenswürdigkeiten wie das Wilhelmsdenkmal am großen Weserbogen nähe Minden/Westfalen erreichen kann oder das ehemalige Staatsbad Bad Oeynhausen mit seinem Jordan Sprudel.

Die Urlaubsregion Teuto: der Hermann und viele weitere Wahrzeichen

Der Teutoburger Wald mit seinen Wanderwegen und den vielen weiteren Sehenswürdigkeiten sind seit langen weithin bekannt und keineswegs angestaubt. Hier werden selbst Kinder keine Langeweile verspüren, wenn Ausflugsziele im Teutoburger Wald angefahren werden, wie die interaktive Ausstellung an den Externsteinen, die unterhaltsam über die Natur- und Kulturgeschichte der prägnanten Felsnadeln informiert. Auch das Kloster Dalheim ist ein interessanter Anlaufpunkt, vor allem wenn die außergewöhnlichen Sonderausstellungen stattfinden, die stets ein bundesweites Medienecho finden. Darsteller lassen bei den jährlichen Reenactment-Messen in originalgetreuen Kostümen Episoden der Mindener Geschichte wieder lebendig werden. Das Hermannsdenkmal selbst gehört zu den Top 15 der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Deutschland und ist der Dreh- und Angelpunkt einer vielfältigen und facettenreichen Freizeit- und Erlebnislandschaft, wo eine Freilichtbühne und ein Kletterpark auf seine Besucher wartet.

Teutoburger Wald: Natur und Energie pur

Die Ferienregion Teutoburger Wald ermöglicht seinen Besuchern ein zeitloses Naturerleben, denn die Naturparks Teutoburger Wald/Eggegebirge und TERRA.vita bewahren nicht nur die einzigartigen Landschaften des nordwestlichsten Mittelgebirges, sondern sie machen die Lebensräume und Naturphänomene erlebbar. So sind die geologischen Zeugnisse aus 300 Millionen Jahren Erdgeschichte im TERRA.vita-Park einzigartig lückenlos erhalten und wurden aus diesem Grund 2015 in die erlesene Gruppe der UNESCO Global Parks aufgenommen. Einen weiteren Höhepunkt bietet der Weser Skywalk, die Aussichtsplattform hoch über der Weser bei Beverungen – hier kann der Besucher weit blicken: auf den Flusslauf im Dreiländereck von Nordrhein-Westfalen, Hessen und Niedersachsen. Im übrigen, nicht nur für Wanderer ist die Landschaft aktiv zu genießen, sondern auch für Radfahrer werden dicht verknüpfte Radwander-Wege angeboten, wie beispielsweise Themenrouten, Ausflugsfahrten und Fernwege. Des Weiteren gibt es im Teuto 18 Golfplätze, Kanu-Reviere und Kletterparcours für jeden Anspruch. Wem all das noch nicht reicht bei seinem Urlaub in der Region Teuto, der kann bei einer Ballonfahrt den landschaftlichen Reichtum der Region von oben genießen.

Hier nachlesen ...

BA-Chef sieht Konjunkturabschwächung gelassen entgegen

Der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit (BA), Detlef Scheele, sieht einer möglichen weiteren Abschwächung der …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.