NewsÖsterreichTourismus - aktuelle Nachrichten zu Urlaub, Reisen und Flügen

Travel Charme am Wolfgangsee

WolfgangseeSt. Wolfgang – Das Kurhaus Binz auf der Insel Rügen und das Strandhotel  Bansin auf Usedom wurden von rund einer halben Million TUI Gästen bewertet und schafften es soe auf Platz Nummer 1 bei der Wahl zum weltweit beliebtesten Hotel. Doch was die Gäste auf Rügen und Usedom schätzen, werden sie nun bald auch am österreichischen Wolfgangsee finden, denn Travel Charme entdeckte die Tourismusregion für sich. Der Traditionsbetrieb Weißes Rössl sieht der Konkurrenz jedoch gelassen entgegen, so Chefin Gudrun Peter: „Sehr gut, dass wir einen großen Hotelpartner am Wolfgangsee kriegen. Mein Vater Helmut Peter hat ja vor Jahren den ersten Kontakt zur Travel-Charme-Gruppe geknüpft. Leider ist das Projekt auf unserer Rössl-Wiese in St. Wolfgang wegen Anrainereinsprüchen geplatzt. Aber der künftige Ganzjahresbetrieb auf Fünf-Sterne-Niveau wird den Stellenwert des Tourismus in der Region auch von Strobl aus heben. Von der besseren Wegerhaltung, neuen Geschäften und Veranstaltungen können alle hier nur profitieren.“

Fünf Sterne am Wolfgangsee

Im Frühjahr 2014 fällt der Startschuss für die Errichtung des 13. Beherbungsbetriebes von Travel Charme, in Strobl am Wolfgangsee. Das Hotel wird der vierte Standort der Hotelkette in Österreich, nach Ifen im Kleinwalsertal, Pertisau am Achensee und Werfenweng bei Bischofshofen. Und wie alle Travel Charme Hotels soll es ein Vorzeigebetrieb von hoher Qualität werden, meint Baumanager Hans-Christian Bauß: „Unser Seeresort wird ein Vorzeigeprojekt im Segment des hochwertigen Qualitätstourismus für das Salzkammergut.“ Fünf Sterne werden angestrebt, 2016 soll das Hotel bereit sein, mit 240 Betten, Badelandschaft und medizinischer Betreuung. Seit Jahren wird das Kaplan-Erholungsheim der oberösterreichischen Energie AG nicht mehr genutzt, das Gelände bot sich an. Um das neue Hotel entstehen zu lassen, werden 40 Millionen Euro investiert.

Metro und Travel Charme

Die Basis des Vermögens von Travel Charme stammt vom Mitbegründer der Handelskette Metro, Karl Schmidt. Ihm folgten in den 1960er Jahren seine Söhne Wilhelm Schmidt-Ruthenbeck und Ernst Schmidt, die die ersten SB-Großmärkte in Deutschland eröffneten. 1993 wurde von der Familie Schmidt-Ruthenbeck die Travel Charme GmbH gegründet, die im Zuge der Privatisierung 21 Hotels des Unternehmens Reisebüros DDR erwarben. Von 11 Hotels trennte sich Travel Charme wieder, doch in die übrigen 10 wurde investiert, zwei weitere errichtet. Über 250 Millionen Euro flossen in Modernisierungs- und Neubaumaßnahmen. Dass nun auch am Wolfgangsee investiert wird, freut sogar die Konkurrenz, wie Peter Gastberger, Inhaber vom Hotel Scalaria: „Ich glaube, die Skeptiker können den Wert des Hotelzuzugs für das Salzkammergut noch nicht abschätzen. Allein als Marketingzugpferd ist es ein Segen. Das Management in Zürich und Berlin, das in Strobl 40 Millionen € investiert und 80 Ganzjahresarbeitsplätze auf hohem Niveau schafft, sollte man auf Händen tragen. Das leitet eine Langzeitentwicklung für den Ort ein.“

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"