NewsUnternehmen - aktuelle Wirtschaftsnachrichten zu Firmen

UBS-Verwaltungsratschef ruft Bankbranche zu mehr Frauenförderung auf

Der Verwaltungsratspräsident der Schweizer Großbank UBS, Axel Weber, hat die Bankbranche dazu aufgefordert, den Frauenanteil in den Chefetagen zu erhöhen. „Die Branche muss verstehen, dass es schon aus reinem Eigeninteresse gute Gründe dafür gibt, Frauen in ihrer Karriere zu helfen“, sagte der ehemalige Bundesbankchef dem „Handelsblatt“. „Der Ball liegt ganz klar bei den Banken.“

Die Banken hinken beim Anteil weiblicher Führungskräfte anderen Branchen laut Studien immer noch hinterher. Besonders niedrig ist der Frauenanteil bei den deutschen Banken, wie laut „Handelsblatt“ eine Erhebung der Personalberatungsfirma DHR International zeigt. Demnach hat sich zwar der Frauenanteil in den Vorständen der größten europäischen Banken in den vergangenen zehn Jahren auf 40 Prozent vervierfacht. Doch in Deutschland dümple die Quote weiblicher Vorstandsmitglieder bei gerade einmal neun Prozent. Weber will mit gutem Beispiel vorangehen. Er kündigte an, den Verwaltungsrat der UBS in Zukunft je zur Hälfte mit Frauen und Männern zu besetzen. Bislang sind vier der elf Mitglieder des Kontrollgremiums weiblich. In den oberen Führungsetagen peile die UBS an, ein Drittel mit Frauen zu besetzen. „Aber da werden wir nicht aufhören“, sagte Weber. „Gerade auch in der Vermögensverwaltung sollten wir deutlich mehr Frauen in Führungspositionen haben.“

Foto: Geschäftsfrauen mit Smartphone, über dts Nachrichtenagentur

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"