Start > News > Umfrage: Mehr Internetnutzer bezahlen für Videostreaming-Dienste

Umfrage: Mehr Internetnutzer bezahlen für Videostreaming-Dienste

37 Prozent der Internetnutzer in Deutschland schauen Filme und Serien über kostenpflichtige Videostreaming-Dienste. Das geht aus einer Umfrage des Branchenverbands Bitkom hervor, die am Dienstag veröffentlicht wurde. Im Vorjahr waren es laut Bitkom erst 29 Prozent.

Vor allem Jüngere zwischen 14 und 29 Jahren greifen auf die Angebote zurück: In dieser Altersgruppe streamt fast jeder Zweite (46 Prozent) hin und wieder Serien und Filme über kostenpflichtige Portale. Unter den 30- bis 49-Jährigen sind es 39 Prozent, bei den 50- bis 64-Jährigen noch knapp ein Drittel (32 Prozent). Waren es in den vergangenen Jahren vor allem die jüngeren Internetnutzer, die Flatrates auf Serien und Filme buchten, nutzen nun auch die Älteren die Angebote immer mehr. In der Generation der Über-65-Jährigen ruft jeder fünfte Internetnutzer (20 Prozent) Spielfilme und Serien über kostenpflichtige Video-Streaming-Dienste ab. 2016 waren es erst acht Prozent, im vergangenen Jahre 13 Prozent. Vier von zehn On-Demand-Streamern (40 Prozent) greifen außerdem auf die Download-Funktion zurück, mit der Filme und Serien vorübergehend auch im Offline-Modus geschaut werden können. Für die Umfrage befragte Bitkom Research telefonisch 1.007 Personen ab 14 Jahren, darunter 845 Internetnutzer.

Foto: Zwei Männer surfen im Internet, über dts Nachrichtenagentur

Hier nachlesen ...

Zwei Drittel der Start-ups haben staatliche Förderung beantragt

Zwei Drittel der Start-ups haben eine staatliche Förderung beantragt. Das ist das Ergebnis einer Umfrage …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.