Start > News > Urlaub im Tirol zwischen Gipfeln und Gletschern

Urlaub im Tirol zwischen Gipfeln und Gletschern

Bereits 1829 schrieb Johann Wolfgang von Goethe über Tirol (Zitat):

„Hierher gekommen, gleichsam gezwungen, endlich an einen Ruhepunkt, an einen stillen Ort, wie ich ihn mir nur hätte wünschen können.“

Wer das Zuhause vergessen und den Alltagsstress hinter sich lassen möchte, um einfach wieder zu sich selbst zu finden, der ist in Tirol bestens aufgehoben. Die Tiroler Bergwelt ist einzigartig mit mehr als 500 Gipfeln, die die 3000er Marke überschreiten und über 600 verschiedene Gletscher, von denen die hochgelegenen Berglandschaften am Alpen-Hauptkamm bedeckt werden. Dazu kommen grüne Almen mit bäuerlichen Hütten, die dazu einladen einzukehren und in idyllischer Atmosphäre die Seele einfach baumeln zu lassen.

Ankommen, durchatmen, einchecken – Erholung steht in Tirol im Vordergrund

Egal ob in einer Berghütte, einem Designhotel, dem Campingplatz oder einem Chalet Zillertal – die Entspannung ist das Wichtigste oder stehen doch die sportlichen Aktivitäten im Vordergrund? Haben Sie den Wunsch, dass die Kinder am frühen Morgen dem Bauern im Stall zusehen oder gar helfen können oder ist die Privatsphäre ein wichtiger Aspekt? In Tirol gibt es sehr unterschiedliche Möglichkeiten, wenn es um die Unterkunft geht, so dass alle Urlaubswünsche erfüllt werden können.

So genießen die Wanderer, Skifahrer und Kletterer eher die bodenständige und naturnahe Atmosphäre in den Berg- und Skihütten, während die Mountainbiker und Radfahrer eher die radfahrerfreundlichen Unterkünfte vorziehen. Für alle die ins Landleben eintauchen möchten stehen die Urlaubsbauernhöfe zur Auswahl, von denen sich einige sogar speziell auf Kinder spezialisiert haben. Einen Kontrast dazu bieten Unterkünfte wie Design- und Wellness-Hotels in moderner Architektur. Für diejenigen, denen im Urlaub die Flexibilität wichtig ist, steht eine große Auswahl an Campingplätzen zur Auswahl, wobei viele sogar einen hotelähnlichen Komfort bieten.

Chalet- und Almhüttendörfer: Moderne trifft auf Blockhausatmosphäre

Ein Urlaub in einem Chalet oder einer Almhütte begeistert nicht nur die Wanderer, Bergsteiger und Skifahrer, sondern auch die Urlauber, die sich Ruhe und Abgeschiedenheit wünschen. Die gute Luft Tirols und der Duft von Holz vermitteln ein alpenländisches Lebensgefühl. Die Hütten und Chalets auf Tirols Almen und Berghängen sind so unterschiedlich wie die Menschen, die dort Urlaub machen. Doch alle haben etwas gemeinsam: Es wird ein Bezug zur Region hergestellt. Damit das gelingt, werden vielfach heimische Hölzer für die Möbel genutzt und die traditionellen Muster bei Stoffen und Dekorationen. In einer Almhütte oder einem Chalet zu übernachten, das ist ein Glanzpunkt während einer Tirolreise.

Die hervorragende Lage der Chalets und Almhütten sind zudem ein idealer Ausgangspunkt für den nächsten Skitag oder eine Wanderung. Ein Chalet bietet eine urige Gemütlichkeit und das ohne auf den Komfort unserer Zeit verzichten zu müssen.

Tirol hautnah erleben

Ob sportliche Aktivitäten und Touren für Genießer – den Urlaubern sind in Tirol kaum Grenzen gesetzt und das zu keiner Jahreszeit. Im Sommer sind Wandern und Klettern angesagt, während im Winter Skifahren, Rodeln und Langlauf im Vordergrund stehen, sobald sich das Land in ein romantisches Schneekleid hüllt. Ob Öztal, Pitztal, Stubaital, Paznautal, in Osttirol, am Achensee, in der Landeshauptstadt Innsbruck, im legendären Kitzbühl oder im bekannten Zillertal: Urlauber erleben in den Regionen und Orten alte Tiroler Bräuche und eine oftmals hochkarätige Kulturszene.

Mit den verführerischen Spezialitäten sorgen die Tiroler Wirtshäuser für die ersehnte Kräftigung nach einer langen Wanderung an frischer Luft. Wenn es im Sommer einmal zu heiß werden sollte, dann hat das Land in den Bergen auch eine Vielzahl von klaren Bergseen zum Abkühlen und/oder zum Träumen zu bieten. So fällt es einfach, das Zuhause und den damit verbundenen Stress zu vergessen.

Urlaub im Tiroler Zillertal und im Herzen der Alpen

Das Tal hat seinen Namen durch den Fluss „Ziller“ erhalten und geografisch ist das Zillertal mit seinen fünf großen Seitentälern zentral im Bundesland Tirol gelegen und dieses wird als das „Herz der Alpen“ bezeichnet. Bekannt geworden ist die Region durch den alpinen Tourismus zur vorletzten Jahrhundertwende in der Bergwelt des Zemmgrunds (Ginzling). Es hat sich im Laufe der Jahre eine touristische Infrastruktur von internationalen Format entwickelt. Das beginnt bei den Events und Veranstaltungen mit großer Tradition wie dem „Gauderfest“ in Zell, geht über das „Snowbombing“ (Mayrhofen) bis hin zum Krapfenfest in Schwendau. Dazu gibt es noch kulturelle Highlights und zahlreiche traditionelle Musik-Gruppen.

Mittlerweile gehört die Bike Challenger, die jedes Jahr im Juli stattfindet, zu den bekanntesten Mountainbike-Rennen in Österreich. Die unzähligen Almen und Hütten zählen ebenso zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten und Ausflugstipps, wie die Erlebnisbrennerei, der Natur Eis Palast, die Höhenstraße oder die Erlebnistherme. Doch am besten wird die Freizeit in der fantastischen Bergwelt verbracht. Dabei muss eine Tour nicht anstrengend sein, denn es werden Wanderwege in vielen verschiedenen Schwierigkeitsgraden angeboten. Das beginnt beim Bergsteigen für Erwachsene bis hin zu den Erlebniswegen für Kinder – das ist Action und Entspannung für die ganze Familie.

Doch auch der Genuss kommt keineswegs zu kurz, denn Essen und Trinken gehört ebenfalls dazu. In den traditionellen Gasthöfen und urigen Hütten werden die Urlauber zum Verweilen eingeladen. Aber auch neue und moderne Restaurants gibt es mittlerweile, durch die das bereits umfangreiche Urlaubsangebot in Sachen Kulinarik ergänzt wird.

Hier nachlesen ...

Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg gegen kostenlosen Nahverkehr

Die Chefin des Verkehrsverbunds Berlin-Brandenburg (VBB), Susanne Henckel, übt deutliche Kritik an den Plänen der …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.