Vereinte Nationen verurteilen Luftangriff im Jemen

Vereinte Nationen, über dts NachrichtenagenturDie Vereinten Nationen haben den Luftangriff auf eine Trauerhalle in der jemenitischen Hauptstadt Sanaa verurteilt, bei dem am Samstag mindestens 140 Menschen ums Leben gekommen sind. „Der Generalsekretär merkt an, dass ein absichtlicher Angriff gegen Zivilisten völlig inakzeptabel ist und fordert eine umgehende und unvoreingenommene Untersuchung dieses Vorfalls“, sagte der Sprecher von UN-Generalsekretär Ban Ki-moon in New York. „Die Verantwortlichen müssen zur Verantwortung gezogen werden.“

Er sei „entsetzt und extrem beunruhigt“, sagte der UN-Nothilfekoordinator Stephen O`Brien. Der Angriff zeige einmal mehr das übermäßige Risiko für die Zivilbevölkerung in urbanen Räumen bei Angriffen mit explosiven Waffen. Seit Beginn der saudischen Intervention in den Bürgerkrieg im Jemen zwischen schiitischen Huthi und sunnitischen Regierungstruppen im März 2015 geraten immer wieder Zivilisten zwischen die Fronten. Zuletzt war wegen der desolaten humanitären Lage in der Region die Cholera ausgebrochen.

Foto: Vereinte Nationen, über dts Nachrichtenagentur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert