Start > Entrepreneur - Geld verdienen, Selbstständige, Unternehmer, Blogger > Welche Bedeutung hat Social Media für das Marketing?

Welche Bedeutung hat Social Media für das Marketing?

Social Media wird mittlerweile nicht mehr als ein Zufluchtsort angesehen, sondern ganz im Gegenteil: Sie sind für die Menschen ein Ergänzungsraum für das reale Leben. Vier Grundbedürfnisse des Menschen werden durch die sozialen Netzwerke befriedigt: Aufmerksamkeit, Neugierde, Neid und Zugehörigkeitsgefühl. Eben aus diesem Grund sind diese Netzwerke aus dem alltäglichen Leben nicht mehr wegzudenken.

Social Media ist ein stetig wachsender Trend – wie genau sehen die Zahlen aus?

Das Internet ist riesig und ist hochfrequentiert: weltweit über 1.24 Milliarden Webseiten und 3,58 Milliarden Nutzer! Die meisten dieser Nutzer verbringen ihre Zeit im Internet allerdings auf einigen wenigen Plattformen wie bspw. Facebook, Twitter und Co. Hier wird ein Großteil der Online-Traffic gebündelt und eben aus diesem Grund besitzen sie ein großes Marketing-Potenzial. Den Beginn macht Facebook mit insgesamt 32 Mio. aktiven Mitgliedern. Hier ist weder ein Wachstum noch eine Steigerung im Vergleich zum Vorjahr zu erkennen. Täglich sind 23 Mio. Nutzer auf Facebook aktiv. Das stagnierende Verhalten sollte nicht außen vorbleiben, denn immer wieder wird Facebook öfter totgesagt oder als nicht mehr attraktiv bezeichnet. Allerdings kann das aufgrund der hohen Nutzerzahlen kaum stimmen. Anders verhält es sich mit dem Business-Communities Xing oder LinkedIn. Dort sind die Zahlen im Vergleich zu 2018 erneut gestiegen. Während es im vergangenen Jahr bei Xing noch 13 Mio. Nutzer waren, so sind es in diesem 15 Mio. Im Jahr 2018 verzeichnete LinkedIn 11 Mio. Nutzer und kommt nun auf eine Zahl zwischen 12 bis 13 Mio. Nutzer. Der absolute Überflieger ist allerdings der Messanger-Dienst WhatsApp . Hier sind die Nutzerzahlen im Vergleich zum Vorjahr ebenfalls gestiegen: von 42 Mio. auf knapp 58 Mio. Nutzer, die täglich aktiv sind.

Wofür können Unternehmen Social Media nutzen?

Von Hootsuite wurde eine Studie veröffentlicht, für die mehr als 9.000 B2B- und B2C-Unternehmen aus den verschiedensten Ländern befragt wurden, welche Funktion Social Media in ihrem Bereich einnimmt. Das Ergebnis: 90% der Unternehmen nutzen Social Media dafür, um ihre Marke weiter auszubauen, und 71% nutzen diese, um sich eine Gemeinschaft aufzubauen. Die Social Media Kanäle werden von 61% der Befragten genutzt, um die mehr Reichweite und Leads zu generieren. Spannend ist zudem, dass 50% die Accounts nutzen, um mehr Marketerkenntnisse zu erhalten.

Warum ist es so wichtig, Social Media fürs eigene Marketing zu nutzen?

Im Internet ist es der Sinn der Suchmaschinen, die verfügbaren Informationen für die Nutzer auffindbar und somit sichtbar zu machen. Daher ist es logisch, dass die Suchmaschinenbetreiber, die Inhalte von Social Media Plattformen, sei es Aktivitäten, in Form von Kurznachrichten bei Twitter, Profile auf Facebook, LinkedIn oder Xing sowie Blogs nicht vernachlässigen können. Die großen Suchmaschinen haben schon lange reagiert und die Social Media Seiten und Blogs sowie Twitter in die Suche aufgenommen und indizieren deren Inhalte. Dies ermöglicht, aus den Millionen von Internetnutzern echte Fans zu machen, aktiv über die sozialen Netzwerke. Ein grosser Teil der User sieht es als sinnvoll und nützlich an, Empfehlungen und Tipps aus dem eigenen Umfeld zu erhalten. Es gibt nahezu zu jedem Thema Gruppen und/oder Foren auf den sozialen Plattformen. Teilweise gelten diese sogar, abhängig von ihrer Größe, als echte Institutionen für die Meinungsbildung über Produkte und Dienstleister. Eben das ist der Grund, warum unternehmen Social Media zur Interaktion mit den sogenannten Usern nutzen sollten. Nur die Unternehmen, die aktiv Social Media Marketing als einen Teil des gesamten online Marketings betreiben, haben die Möglichkeit zu beobachten, wie das eigene Angebot von den Verbrauchern bewertet wird. Zudem haben Sie die Möglichkeit, fortwährend an einer positiven Reputation zu arbeiten: Stichwort Online-Public-Relations. Ebenfalls biete sich die Weiterentwicklung des eigenen Angebots durch eine konstruktive Feedback-Kultur im Netz, neben den Werbemöglichkeiten an. Besonders für Start-ups ist dies ein kostengünstiger und effizienter Weg, den eigenen Bekanntheitsgrad und der Angebote zu steigern bzw. anzustoßen. Dies ist jedoch nur dann möglich, wenn ein glaubwürdiger und vertrauenswürdiger Kanal in den sozialen Medien besteht, der nicht nur in eine Richtung kommuniziert oder noch schlimmer, einfach nur Werbung macht.

Wie wichtig ist Social Media letztendlich für Unternehmen?

Werden diese Fragen jungen Gründern gestellt, dann werden sie sagen: überlebenswichtig und das für jedes Unternehmen. Die Kommunikation zwischen Unternehmen und Verbrauchern hat sich durch die sozialen Medien verändert. Bei Social Media handelt es sich heute nicht um die Pflicht, sondern es ist die Kür im online Marketing. Daher sollten sich die Unternehmen mit diesem Thema befassen, um das Potenzial der sozialen Medien für sich selbst einschätzen zu können. Denkt man an den Weihnachtstruck und Coca Cola oder Thomas Gottschalk mit den HARIBO-Gummibärchen, wird klar, dass das Influencer Marketing als Teil des Social Media Marketings keine Neuerfindung ist. Doch in den Zeiten in denen die Social-Media-Kanäle kaum noch wegzudenken sind, bieten sich komplett neue Wege, um „Einflussnehmer“ der eigenen Zielgruppe für die eigenen Werbezwecke einzusetzen. Das ist vor allem für Gründer interessant, die nicht wie die großen Marken Coca Cola und HARIBO, eine Platzierung im TV finanzieren können. Influencer Marketing kann Gründern nicht nur Kosten, sondern ebenfalls Zeit sparen, da der Influencer die Inhalte selbst erstellt. Zudem ist der Streuverlust hier extrem gering.

Hier nachlesen ...

Amtsenthebungsverfahren gegen Trump geht weiter

Das Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident Donald Trump geht weiter. "Heute fordere ich unsere Vorsitzenden auf, mit …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.