Start > Entrepreneur - Geld verdienen, Selbstständige, Unternehmer, Blogger > Werbegeschenke zu Weihnachten – so arbeiten die Profis

Werbegeschenke zu Weihnachten – so arbeiten die Profis

Werbegeschenke, es gibt sie auf Messen, Events und ebenso zu Weihnachten. Sind Werbegeschenke ein Gimmick von gestern? Sicherlich nicht, denn die Zahlen unserer Infografik (siehe unten) sprechen eine andere Sprache. 2017 wurden 3,5 Milliarden Euro in Werbeartikel und kleine Give-Aways umgesetzt.

Den Kunden eine Freude schenken

Die printbezogene Werbung verliert immer mehr an Bedeutung, während der Markt für Werbemittel fast stabil bleibt. Die Studie des GVW e.V. die 2017 veröffentlicht wurde, verdeutlicht, dass die Unternehmen mit hochwertigen Werbemitteln in Form von Geschenken und Give-Aways weiterhin ihre Werbewirkung nicht verfehlen. Besonders interessant ist, dass die Werbemittel die größte Reichweite aufweisen im Gegensatz zur Radiowerbung, Tageszeitung, TV und Werbeplakaten. Demnach sind gut gemachte Werbeartikel unerlässlich wenn es um Kundengewinnung, Kundenbindung und dem Markenaufbau bzw. der Festigung der Markenbekanntheit geht.

Besonders wichtig ist es für die werbenden Unternehmen, wie lange sich die Kunden durch die Werbung an die Marke erinnern (können). Eine Studie zeigt auf, dass die Erinnerungsquote bei Werbeartikeln deutlich höher ist, als bei Zeitschriften, TV und Radio.

Werbegeschenke Werbegeschenke zu Weihnachten - so arbeiten die Profis

Grafik: © ADLER Werbegeschenke

Werbeartikel zu Weihnachten: Jeder liebt Geschenke …

Die Weihnachtszeit ist eine Zeit der Besinnlichkeit, des aneinander Denkens und des Schenkens. Das sollte nicht nur für das Privatleben gelten – sondern auch in der Geschäftswelt. Denn schließlich liebt jeder Geschenke, Geschäftspartner, Kunden und Mitarbeiter. Mit Werbegeschenken können Unternehmen signalisieren, dass sie auch während der Weihnachtszeit an sie denken und damit tragen sie zugleich zu einem gelungenen Advents- und Weihnachtszeit der Beschenkten bei.

Ein Geschenk hat einen besonderen Effekt. Es löst beim Empfänger Dankbarkeit und ganz subtil das Gefühl, sich dafür revanchieren zu wollen. Eben dieses Bedürfnis macht die Werbeartikel und -Geschenke über das gesamte Jahr und besonders zur Weihnachtszeit für die Unternehmen so wertvoll. Geschenke steigern die Chance, dass sich beispielsweise der Geschäftspartner erkenntlich zeigen möchte und weitere Bestellungen aufgibt bzw. auf die Dienstleistungen zurückgreift.

Geschenk ist nicht gleich Geschenk

Letztendlich sind Kunden und Geschäftspartner auch nur Menschen, die gern auch als solche wahrgenommen werden wollen. Somit freuen auch sie sich, wie jeder andere auch, über eine kleine Aufmerksamkeit. Dabei ist es egal, ob diese „zwischendurch“ überreicht wird oder zu einem besonderen Anlass wie jetzt in der Weihnachtszeit.

Sind die Präsente überflüssig, dann landen sie direkt im Mülleimer und damit ist niemanden geholfen. Unternehmen können diesem Schicksal ihrer Werbegeschenke nur entgehen, wenn sie nützliche Geschenke auswählen. In dem Fall ist es dann völlig egal, ob das Design oder Aussehen dem Beschenkten zusagt oder nicht.

Schreibutensilien: Stifte und Blöcke sind noch immer notwendig, egal ob Papierloses Büro oder nicht. Die Möglichkeiten des Schreibzubehörs sind vielfältig und reichen vom Standard-Kugelschreiber bis hin zum exklusiven Schreibgerät mit Firmenlogo. Zudem gibt es Textmarker oder Buntstift-Sets, ebenso wie gebrandete Zettelblöcke, Haftnotizen und Notizheft.

Für besseres Arbeiten im Büro: In dieser Sektion sind alle Kleinigkeiten zu finden, die für Ordnung und Ruhe im Büro sorgen. Dabei kann es sich um Untersetzer für Tassen handeln, um somit den Tisch oder die Schreibunterlage vor hässlichen Flecken und Rändern zu schützen. Oder es kann sogar eine Tee- oder Kaffeetasse sei, deren Nutzwert sicherlich nicht zu überschätzen ist.

Essbare Give-Aways: Sicherlich sind Geschenke die kurz nach der Übergabe „verspeist“ werden nicht gerade nachhaltig auf den ersten Blick, doch manchmal ist die Freude über die süße Sünde eher, als langfristig der USB-Stick oder die Kaffeetasse, die eventuell niemand benötigt.

Minzbonbons, Gummibärchen oder zur Weihnachtszeit Leckereien wie Marzipan und Lebkuchen. Schon lange sind die „süßen Werbegeschenke“ ein gern gesehenes Give-Away. Für die kalte Jahreszeit bieten sich auch Teemischungen oder Trinkschokolade an, die dann sogar mit einer gebrandeten Tasse verschenkt werden können.

Das Wichteln in der Weihnachtszeit – auch in Unternehmen ein Hit

Das vorweihnachtliche Verteilen von kleinen Geschenken wird unter dem Begriff „Wichteln“ verstanden. Zumeist geschieht das im Rahmen der Weihnachtsfeier oder bei einem weihnachtlichen Geschäftsessen mit Kunden. So liegt es natürlich nah, auch den Kunden eine kleine Aufmerksamkeit zukommen zu lassen und damit die Dienstleistung bzw. das Unternehmen wieder ins Gedächtnis zu rufen.

Es gibt vor allem für die Weihnachtszeit spezielle Werbeartikel, die ebenfalls individualisiert werden können. Oft kommen themenbezogene Süßigkeiten zum Einsatz mit beliebten Motive wie Nussknacker, Schneemänner und Rentiere sowie der beliebte Weihnachtsbaum.

Besonders in der Weihnachtszeit boomt der Markt der Werbeartikel, denn die Unternehmen besinnen sich auf eben dieses Wichteln. Oft setzen sie aufgrund des nahenden Jahreswechsels auf Kalender für das kommende Jahr, die in allen erdenklichen Größen und Formen angeboten werden. Sie eignen sich als gutes und recht preiswertes Werbemittel für das gesamte Jahr und „erinnern“ den Kunden stetig an das Unternehmen.

Selbstverständlich gibt es auch weitere nicht weihnachtsspezifische Geschenke um Kunden und Geschäftspartnern eine Freude zu bereiten, denn viele dieser Produkte eignen sich ebenfalls hervorragend dafür anderen eine Freude zu bereiten.

Hier nachlesen ...

Allianz-Chef will Freihandels-Beschränkung

Allianz-Chef Oliver Bäte hat sich für eine stärkere Regulierung des deutschen Außenhandels ausgesprochen: „Freihandel birgt …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.