Start > Ratgeber - Nachrichten zu Wirtschaftsrecht, Vertragsrecht, Konsumentenschutz > Wieder groß im Kommen: Gesunde Säfte selbst gemacht
Entsafter - Wieder groß im Kommen: Gesunde Säfte selbst gemacht

Wieder groß im Kommen: Gesunde Säfte selbst gemacht

EntsafterBerlin - Immer mehr Menschen haben erkannt, wie wichtig gesündere Ernährung für unsere Fitness und unser Wohlbefinden ist und reduzieren den Fleischkonsum sowie den Verzehr schwerer und kalorienreicher Mahlzeiten zugunsten von Obst und Gemüse. Gerade jetzt im Sommer bietet die Natur eine unglaubliche Vielfalt leckerer Früchte, die einerseits köstlich schmecken und mit denen sich nicht nur der Nährstoffbedarf des Körpers abdecken lässt, sondern die darüber hinaus dem Körper alle notwendigen Menge Vitamine und Spurenelemente liefern.

Obst- und Gemüsesäfte als gesunde Zwischenmahlzeit

Eine besonders beliebte Formen des Obst- und Gemüseverzehrs sind dabei Säfte. Längst sind die Zeiten langweiliger - in der Regel aus Saftkonzentrat gewonnener - Orangen- und -Apfelsäfte im Tetra-Pack vorbei. Heute findet man im Handel eine vielfältige Auswahl verschiedener hochwertiger Direktsäfte erlesener Früchte. Darüber hinaus erfreuen sich die immer beliebter werdenden Smoothies in den verschiedensten Geschmackskombinationen einer regen Nachfrage. Saftbars, die wie Pilze aus dem Boden schießen, bieten eine große Vielfalt leckerer, frisch gepresster Säfte und sind besonders in den Geschäftsvierteln um die Mittagszeit regelmäßig gut besucht. Immer mehr Menschen verzichten in der Mittagspause auf schwere Kost und nehmen lieber einen leichten Salat oder einen gesunden Vitamindrink, der nicht nur gut schmeckt, sondern auch satt macht, zu sich. Allerdings hat so viel Gesundheit auch ihren Preis, weshalb sich das Selberpressen von Früchten als Alternative anbietet.

Frisches Obst selber entsaften und sparen

Gerade in der Saison, wenn es Früchte im Überfluss gibt, lohnt es sich in jedem Fall, Säfte selbst herzustellen. Die Natur hält Füllhorn gesunder Früchte bereit, aus denen sich mit etwas Phantasie und geringem Aufwand die köstlichsten Säfte zaubern lassen. Frisch gepresste Obst- und Gemüsesäfte sind die konzentrierte Kraft der Natur im Glas und mit einer praktischen Handsaftpresse, die sich überall anwenden lässt oder mit einem elektrischen Entsafter und praktischem Zubehör lassen sich diese im Handumdrehen selbst herstellen. Im Internet finden sich zahllose Rezepte und mit einem guten Entsafter lassen sich nicht nur die klassischen Früchte wie Orangen, Beeren, Äpfel oder Ananas entsaften, sondern auch Gemüsesäfte aus Sellerie, Rote Bete oder Spinat produzieren. Gerade letztere sind in der Regel schwer zu entsaften. Der Handel und vor allem der Online Handel hält hier eine Reihe praktischer Entsafter bereit, die sich sowohl im Preis, als auch in der Technik deutlich unterscheiden.

Welcher Entsafter ist der richtige?

Hierbei gilt, dass es nicht den ultimativen Entsafter gibt, sondern, dass der Verbraucher entscheiden muss, welche Ansprüche er an seinen Entsafter stellt. Wer nur saisonal ein paar Früchte entsaften will, der ist vielleicht mit einem Handentsafter besser bedient, der sich schnell aufbauen und platzsparend aufbewahren lässt. Wer jedoch besonderen Wert auf schonendes Verfahren und eine hohe Saftausbeute legt, sollte sich für einen Entsafter mit Walzenantrieb entscheiden, der das Gut zermahlt und dann mit entsprechendem Druck auspresst. Im Gegensatz zur Saftzentrifuge arbeiten derartige Entsafter mit geringeren Drehzahlen, so dass weniger Wärme entsteht und alle wertvollen Inhaltsstoffe erhalten bleiben.

Hier nachlesen ...

Trotz Geschäftsreisen zum Klimaschutz beitragen

Zum modernen Geschäftsleben gehört das Reisen und damit das Fliegen dazu, wie der Laptop oder …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.