NewsÖsterreichUnternehmen - aktuelle Wirtschaftsnachrichten zu Firmen

wirtschaftsblatt.at legt stark zu

WirtschaftsaufschwungWien - Die heute veröffentlichte Studie ÖWA (Österreichische Webanalyse) Plus 2014/IV weist dem Online-Portal des WirtschaftsBlatts einen Zuwachs von 53,3 Prozent aus. Das sind 325.000 Unique User pro Monat und entspricht einer Nettoreichweite von 5,3 Prozent unter Österreichs Internet -Usern.

"Schnelligkeit ist für ein Online-Medium ein wichtiges Thema. Aber was uns noch wichtiger ist: seriöse Information, Hintergrund-Fakten zu relevanten Themen und ein offener Blick auf das Weltgeschehen. Es freut uns, dass unsere User das wahrnehmen", sagt Online-Ressortleiter Leo Himmelbauer zum erfolgreichen Ausbau der Online-Reichweite.

Starke Reichweite bei einkommensstarken Gruppen

Im Vergleich zur vergangenen Messung (2013-IV) hat sich die Reichweite von wirtschaftsblatt.at, dessen Portal vor allem von Führungskräften im Berufsalltag genutzt wird, stark nach oben entwickelt: Die Zahl der User die zur A-Schicht zählen, ist um 42,9 Prozent und die der User mit Hochschul-Abschluss sogar um 86,1 Prozent gestiegen. Besonders starke Reichweitensprünge verzeichnet das Portal bei leitenden Beamten/Angestellten (65,5 %) und bei jenen mit einem Haushaltsnettoeinkommen von EUR 3.500,- und mehr (80,4 %). In dieser einkommensstarken Gruppe erreicht das WirtschaftsBlatt eine Nettoreichweite von 7,0 Prozent.

"Unser 24-Stunden-Online-Service versorgt vor allem Österreichs Unternehmer, Manager und Top-Entscheider täglich mit aktuellen und verlässlich recherchierten Informationen. Das schätzen sowohl einkommensstarke als auch einflussreiche User", zeigen sich WirtschaftsBlatt Chefredakteure Eva Komarek und Gerhard Hofer über die Entwicklung erfreut.

Spitzenwachstumsraten auch für die styria digital one (sd one) Seit 2013 wird wirtschaftsblatt.at im Verbund der Vermarktungsgemeinschaft styria digital one (sd one) vermarktet, die alle digitalen Verkaufs- und Technikeinheiten der Styria Media Group bündelt. Die sd one erreicht in der aktuellen ÖWA-Plus-Studie im vierten Quartal 2014 mehr als 60 Prozent der österreichischen Internetnutzer. Starkes Wachstum zeigt sich insbesondere im Mobilbereich, in dem die Vermarktungsgemeinschaft sd one auf 135,1 Millionen Page Impressions (plus 116 Prozent) und 1,8 Millionen Unique User gewachsen ist (plus 32 Prozent).

Die Reichweiten der Nachrichtenportale kleinezeitung.at (14,5 Prozent), DiePresse.com (15,6 Prozent) und wirtschaftsblatt.at (5,3 Prozent) sind an diesem Erfolg maßgeblich beteiligt.

Quelle: ots
Stichwörter

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weiterlesen ...
Close
Back to top button
Close