DeutschlandNews

Zahl der täglichen Corona-Neuinfektionen zieht wieder an

Die Zahl der täglichen Neuinfektionen mit dem Coronavirus zieht in Deutschland wieder an. Laut Abfragen bei den Gesundheitsämtern der Städte und Landkreise, die täglich um 20 Uhr von der dts Nachrichtenagentur ausgewertet wird, wurden bis Sonntagabend innerhalb von 24 Stunden 1.007 Neuinfektionen gemeldet, bezogen auf die letzten 7 Tagen lag der Durchschnitt bei 960 und damit erstmals seit dem 22. April höher als am Vortag. Der Wert entspricht 8,1 Neuinfektionen pro Woche und 100.000 Einwohner, am Vortag lag er bei 7,6. Von der sogenannten „Obergrenze“ von 50 Neuinfektionen pro Woche und 100.000 Einwohner ist die Situation rechnerisch noch weit entfernt, allerdings war dieser Wert bislang bundesweit auch auf dem bisherigen Höhepunkt nicht erreicht worden.

Insgesamt wurden bis Sonntagabend in Deutschland 172.894 Infektionen registriert, die Zahl der aktiven Infektionen sank auf rund 16.970. Über 148.000 Menschen sind wieder gesundet, 7.661 starben mit der Infektion, davon allerdings nur 19 innerhalb der letzten 24 Stunden. Das ist der niedrigste Anstieg von Todesfallmeldungen seit dem 22. März. Auch die Zahl der mit Covid-19-Patienten belegten Intensivbetten nahm weiter ab, auf 1.601. Dagegen waren 12.831 Intensivbetten in Deutschland am Sonntagabend frei.

Foto: Fahrgäste mit Mund-Nasen-Schutz, über dts Nachrichtenagentur

Stichwörter

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close