NewsOldenburg

Ammerland: Kurzurlaub mit Anregung und Entspannung

Ein gelungener Kurzurlaub sollte einen möglichst großen Kontrast zum Alltag darstellen – und dieser Alltag besteht für die meisten Menschen aus dem stundenlangen Sitzen vor einem Monitor. „Zumindest im Urlaub sollte man deshalb aktiv werden und seinem Körper sportliche Betätigung gönnen“, meint Reiseexpertin Beate Fuchs vom Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de. Eine besonders angenehme Balance zwischen Anregung und Entspannung finden Aktivurlauber im Ammerland, der Parklandschaft im Nordwesten Deutschlands zwischen Oldenburg und Leer mit der Gemeinde Wiefelstede als Mittelpunkt.

Fun-Floß, Fußball-Golf und Crossboccia

Sport und Freizeit werden hier großgeschrieben: Die Aktivitäten konzentrieren sich auf den 12.000 Quadratmeter großen Bernsteinsee in Conneforde, Highlights sind das Wassertrampolin mit zehn Metern Durchmesser und das „Fun Floß“, das an einem 55 Meter langen Tau vom Ufer zum Leuchtturm fährt.
In Wiefelstede steht auch Norddeutschlands größte Fußball-Golfanlage, sie umfasst eine Spielfläche von etwas mehr als 30.000 Quadratmetern. Die Gesamtstrecke liegt bei etwa 1,3 Kilometern, eine Platzrunde dauert in der Regel zwei bis zweieinhalb Stunden. Dabei gilt es, einen Fußball in etwa 60 bis 80 Zentimeter großen Löchern zu versenken. Hinzu kommen diverse Hindernisse, die überwunden werden müssen.
„Crossboccia“ wiederum ist die weiterentwickelte Form des Boule-Spiels, das in Frankreich bereits im Mittelalter bekannt war und mittlerweile auch in Deutschland immer mehr Anhänger findet. Im Gegensatz zu den beim Boule verwendeten Metallkugeln spielt man beim „Crossboccia“ mit kleinen Stoffsäckchen. Ziel ist es, die eigenen Wurfsäcke möglichst nahe an eine vorher bestimmte Position zu werfen. Diverse Hindernisse, Trickwürfe oder das Spielen über Bande machen jede Runde zu einem kurzweiligen Spielerlebnis.

Moorhuhnjagd: Das Kultspiel ist zurück

Auch das Kultspiel „Moorhuhnjagd“ erlebt im Ammerland ein Comeback – als Freizeitvergnügen in der Nähe des Kletterwaldes „Forest4Fun“ in Wiefelstede-Conneforde. Die Jagdteilnehmer ziehen los, um mit Bogen, Armbrust, Blasrohr und Zwille in den verschiedensten Revieren möglichst viele Moorhühner zu erlegen.
Selbstverständlich kommen dabei keine echten Tiere zu Schaden, sondern nur lustige Moorhuhn-Nachbildungen. Eine Gruppe muss aus mindestens zehn Teilnehmern bestehen, anmelden sollte man sich spätestens 14 Tage vor dem geplanten Jagdtermin.

Radtouren durchs Ammerland

Naturbegeisterte Pedalritter können auf vielen verschiedenen Routen die schöne Parklandschaft des Ammerlandes entdecken. Sieben Touren führen allein durch die Gemeinde Wiefelstede. Während der Rhododendronblüte im Mai und Juni ist vor allem die 46 Kilometer lange Strecke „Unterwegs zu den drei großen Rhododendronparks“ durch drei Ammerland-Gemeinden ein Erlebnis. Sehenswert sind vor allem aber auch die Parks und Gärten der Region. Der Natursteingarten Dubiel in Wiefelstede-Westerholtsfelde etwa bietet mediterranes Flair, Wege und Mauern sind aus Natursteinen gefertigt, Sandsteinböden, Säulen, Torbögen und Balustraden harmonisch aufeinander abgestimmt.

Abenteuer im Kletterpark

Unweit des Conneforder Sees findet man den Kletterpark „Forest 4 Fun“ mit seinen vielen Outdoor-Abenteuern. Hier kann man kühn wie Indiana Jones über wackelige Hängebrücken schreiten, furchtlos wie James Bond über 100 Meter an einem dünnen Stahlseil über das Wasser rasen oder wagemutig wie Tarzan an Seilen von Baum zu Baum schwingen. Auf der 3,5 Hektar großen Waldfläche sind acht Kletterparcours unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade eingerichtet. Geklettert wird mit modernster Sicherungsausrüstung. Der Kletterwald besitzt als einziger Kletterwald in der Umgebung einen „Monkey Tree“. Dabei handelt es sich um ein einzelnes Kletterelement, an dem ein direkter Aufstieg am Baum bis in luftige 15 Meter Höhe möglich ist.
Fotos: © djd/Tourist-Information Wiefelstede

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"