NewsRatgeber - Nachrichten zu Wirtschaftsrecht, Vertragsrecht, Konsumentenschutz

Anhänger – vielseitige Ergänzung zum Fahrzeug

Eine Anhängerkupplung ist nicht nur von Vorteil, wenn Sie gerne mit grossem Gepäck oder dem Wohnwagen auf Tour gehen. Im Anhänger können grosse Grünpflanzen und Gartenabfälle transportiert werden, Steine zum Pflastern von Wegen, grössere Bau- und Elektrogeräte oder Möbel. Auch kleinere Umzüge lassen sich bestens mit dem geliehenen oder eigenen Anhänger bewerkstelligen. In den meisten Fällen ist es möglich, eine Anhängerkupplung ohne grossen Aufwand nachzurüsten.

Die richtige Anhängerkupplung

Viele Besitzer von hochwertigen Autos wie Kombis oder Limousinen schätzen keine Veränderung am Erscheinungsbild ihres Fahrzeugs. Eine abnehmbare Anhängerkupplung stört die Optik des Fahrzeugs nicht – sobald sie nicht benötigt wird, lässt sie sich griffbereit anderweitig im Auto verstauen. Das bringt einen weiteren Vorteil im Alltag: Eine Anhängerkupplung ragt normalerweise über die hintere Stossstange hinaus und beim Einparken muss der Fahrer diese zusätzliche Länge berücksichtigen.

Für den täglichen Einsatz ist eine robustere starre Anhängerkupplung dennoch empfehlenswert. Eine Alternative ist eine schwenkbare Anhängerkupplung, die ähnlich stabil ist wie die starre Variante, jedoch am Wagen unsichtbar verstaut werden kann.

Im ersten Schritt gilt es, die passende Anhängezugvorrichtung für Ihr Fahrzeug zu finden. Legen Sie sich am besten folgende Eckdaten zurecht: Hersteller, Modell und Motor oder wahlweise die Typnummer. Damit können Sie bei Anbietern wie Rameder bequem die passende Ausführung für Ihr Auto finden. Bei nahezu jedem Fahrzeug ist ein Nachrüsten ohne Probleme möglich. Allerdings sollte die fachgerechte Montage in einer Werkstatt oder einem Montagepoint durchgeführt werden. Auf der Anhängerkupplung können auch Fahrradträger oder Gepäckträger für die Urlaubsreise befestigt werden.

Mit dem Anhänger auf Tour gehen

Bevor Sie mit Ihrem Anhänger auf Tour gehen, sollten Sie sich über die geltenden Versicherungsbedingungen informieren: Wird in der Schweiz mit einem Anhänger ein Unfall mit Drittschaden verursacht, muss sich die Haftpflichtversicherung des Zugfahrzeuges um den Schadenfall kümmern. Gemäss Strassenverkehrsgesetz haftet der Halter des Motorfahrzeuges unter anderem für die durch einen gezogenen Anhänger verursachten Schäden. Die Reparaturkosten eines beschädigten parkierten Autos trägt somit die Haftpflichtversicherung des Zugfahrzeuges. Je nach Vertrag muss der Halter des Zugfahrzeuges einen vertraglich vereinbarten Selbstbehalt tragen und eine Rückstufung beim Prämien-Stufensystem in Kauf nehmen.

Der Schaden am gezogenen Anhänger ist durch die Haftpflichtversicherung des Zugfahrzeuges allerdings nicht versichert. Ein solcher Schaden wäre nur über eine bestehende Vollkasko-Versicherung des Anhängerbesitzers umfassend gedeckt. Je nach Vertrag kommt dabei jedoch ebenfalls ein vereinbarter Selbstbehalt in Abzug. Laut einem aktuellen Gesetzentwurf des Bundesjustizministeriums soll auch in Deutschland künftig bei einem Unfall allein die Versicherung des Zugfahrzeugs für den Schaden aufkommen. Die Kosten für die Versicherung von Anhängern werden daher voraussichtlich sinken.

Bevor Sie beispielsweise mit einem Wohnanhänger in die Ferien fahren, empfiehlt es sich vorab in einem Technischen Zentrum des TCS das Zugfahrzeug prüfen zu lassen. Alle wichtigen Fahrzeugteile wie Räder, Aufhängung, Lenkung, Motor, Bremsen sowie Beleuchtung und Elektrik werden dabei gecheckt und bei Bedarf repariert. Nach einem TCS Ferien-Test kommen Sie sicher und sorglos ans Ziel – auch bei weiten Strecken.

Anhänger bieten viele sinnvolle Einsatzmöglichkeiten. Die nötige Anhängerkupplung lässt sich fast immer nachrüsten. Egal ob Sie sich für die starre, abnehmbare oder schwenkbare Version entscheiden und welche Marke Sie unter Umständen bevorzugen: Informieren Sie sich vorab darüber, welche Anhängerkupplung zu Ihrem Fahrzeug passt. Gut versichert und mit einem technisch einwandfreien Zugfahrzeug kann es dann auch schon mit Transporten oder Urlaubsreisen aller Art losgehen!

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"