Start > Schlagzeilen - aktuelle Wirtschaftsnachrichten > Apple iPhone & iPad: Drei Viertel nutzen iOS 7
Apple Shop Hamburg

Apple iPhone & iPad: Drei Viertel nutzen iOS 7

Nicht jeder Apple User brach angesichts des neuen Designs von iOS 7 in Begeisterungsstürme aus und auch heute gibt es geteilte Meinungen über das eher etwas flach wirkende Design des aktuellen mobilen Betriebssystems aus dem Hause Apple. Doch über die Qualität des Systems scheint unter Apple-Jüngern Einigkeit zu bestehen, denn nahezu drei Viertel aller iPhone und iPad Nutzer sind bereits von älteren Versionen auf iOS 7 umgestiegen.

iOS 7 verbreitet sich schneller als jedes andere Betriebssystem

Laut Apple Developer Site haben gegenwärtig 74% der Apple-User ihre Geräte einem Update unterzogen, so dass gegenwärtig rund 200 Millionen User das neue Betriebssystem iOS 7 nutzen. Damit hat sich die aktuelle iOS Version schneller als jede andere Aktualisierung eines Betriebssystem verbreitet, wobei laut der Analyse-Plattform Chitika die Nutzer des iPhone noch upgradefreudiger waren als die iPad-Besitzer.

Das Vorgänger-System iOS 6 benötigte volle 6 Monate, um dieselbe Marktdurchdringung zu erreichen wie sie iOS 7 bereits nach drei Monaten aufweisen kann. Hier kommt natürlich auch der Vorteil des in sich geschlossenen Apple-Universums zum Tragen. Während bei einem Android-Update die Eigenheiten und Erfordernisse zahlreicher Modelle verschiedenster Hersteller berücksichtigt werden müssen, sind bei einem Apple-Update nur „hauseigene“ Geräte zu berücksichtigen.

Infographik zeigt die Rasanz der Verbreitung von iOS 7

Erhebungen der beiden Analyse-Plattformen Chitika und Mixpanel zufolge stiegen zwischen 50% und 60% aller Apple-Nutzer in Nordamerika schon in der ersten Woche nach Erscheinen auf die jüngste iOS-Version um.

Dass iOS 7 ein enormer Erfolg werden würde, deutete sich bereits in den ersten beiden Tagen nach dem Release an. Selbst Apple CEO Tim Cook zeigte sich begeistert ob der rasanten Verbreitung der 7. Generation des neuen Betriebssystems. Unsere beigefügte Infografik des Portals infographiken.com zeigt eindrucksvoll, wie sich iOS 7 im Apple-Universum bereits in den ersten 48 Stunden zu verbreiten begann, nachdem es am 18.09.2013 zusammen mit den iPhones der neuen Generation iPhone 5C und iPhone 5S vorgestellt worden war.

Die Grafik verdeutlicht, dass innerhalb dieses kurzen Zeitraumes von 48 Stunden bereits 40% Apple-User den Download angefordert und iOS 7 installiert hatten. Im gleichen Maße verlor iOS 6 entsprechend an Bedeutung. Besonders am ersten Tag mussten User bei den Downloads allerdings erhebliche Wartezeiten in Kauf nehmen, was den Tagesspiegel zu der Schlagzeile: „Männer, die auf Balken starren“ veranlasste. Zeitweise drohten sogar die Server aufgrund der enormen Last zusammenzubrechen, doch gelang es schnell, die riesige Nachfrage in den Griff zu bekommen.

Apps ohne iOS 7-Konformität werden zunehmend schlecht bewertet

Wie stark iOS7 mittlerweile in Apples Ökosystem verwurzelt ist, zeigt sich auch in der Tatsache, dass im iTunes Store diejenigen Apps, die noch nicht auf die Nutzung unter iOS7 optimiert sind, mit merklich schlechteren Bewertungen versehen werden. Im Schnitt vergeben User auf diese nur noch 2,81 von 5 Sternen, während auf das neue Betriebssystem programmierte Apps durchschnittlich mit 3,56 Sternen bewertet werden. In den schriftlichen Bewertungen tauchen recht häufig Sätze auf wie: „App kann keine iOS 7-Funktionen“ oder „Keine iOS 7 Funktionalität“.

Dazu gehörten auch Apps wie Skype und bis vor einigen Tagen auch das beliebte Messenger-Programm Whats App. Da diese Bewertungen in der App Store Optimierung, die immer mehr an Bedeutung gewinnt, als extrem wichtiger Rankingfaktor gelten, arbeiten die App-Programmierer gegenwärtig unter Hochdruck an der Überarbeitung vorhandener Applikationen.

Kleiner Ausblick zum Schluss

Das nächste größere Update des Apple Betriebssystems auf iOS 7.1 scheint nicht mehr lange auf sich warten zu lassen. Seit Mitte November laufen bereits Betatests bei registrierten Entwicklern. Dabei werden neben einigen Leistungsverbesserungen und Bug-Bereinigungen auch ein paar neue Funktionen im iOS 7.1 erwartet. Dazu gehört unter anderem die Wahl der Tastaturfarbe. So soll es neben der hellen, eher blassen auch wieder eine dunkle Display-Tastatur geben. Auch in den Fotofunktionen werden einige neu Features erwartet. Aller Wahrscheinlichkeit nach wird es auch beim Design einige Anpassungsmöglichkeiten geben.

Grafik: © wirtschaft.com

Hier nachlesen ...

Union will massive Investitionen zur Konjunkturstabilisierung

Führende Unionspolitiker dringen auf massive Investitionen und Entlastungen zur Stabilisierung der Konjunktur. „Investitionen in Innovation …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.