Start > Finanznachrichten - aktuelle Nachrichten zu Finanzen und Börse > Bitcoin kaufen – der Kryptowährung wird eine „goldige“ Zukunft vorausgesagt
Bitcoin kaufen 660x330 - Bitcoin kaufen – der Kryptowährung wird eine „goldige“ Zukunft vorausgesagt

Bitcoin kaufen – der Kryptowährung wird eine „goldige“ Zukunft vorausgesagt

Aktuell gibt es wohl kaum eine Diskussion über digitale Assets, in der es sich nicht um den Bitcoin dreht und dieser sogar im Fokus steht. Seit mehreren Jahren ist die Frage, wie sich der BTC Kurs in Zukunft entwickelt allgegenwärtig und immer wieder werden dadurch wilde Spekulationen ausgelöst. Der größte Teil der Prognosen rund um den Bitcoin basiert auf einem reinen Wunschdenken. Doch es gibt ebenfalls Prognosen, die auf der Basis von Fundamentaldaten und Indikatoren basieren und auf einen weiteren Anstieg hindeuten.

Noch immer liegt der Bitcoin-Kurs unter dem Allzeithoch

Noch immer liegt der Bitcoin-Kurs rund 40% unter seinem Allzeithoch von $20.000 im Dezember 2017. Aber viele der Krypto-Experten und -Analysten sind nach wie vor zuversichtlich und sehen, dass der Kurs der digitalen Währung in den nächsten Jahren massiv ansteigen wird. War die Stimmung zu Anfang des Jahres noch recht getrübt, so rechnete niemand mit dem starken Anstieg des BTC-Kurses in 2019. Der Bitcoin-Kurs lag zu Beginn des Jahres nur bei rund $3.250 und erreichte innerhalb von vier Monaten knapp das Vierfache seines Wertes. Laut Tim Draper soll das massive Wachstum in den nächsten Jahren anhalten und der Bitcoin soll so einen kaum vorstellbaren Wert erreichen. Tim Draper ist ein prominenter Silicon Valley Capitalist. Er hat sich erst kürzlich mit seiner Bitcoin-Prognose zu Wort gemeldet. Der Kryptowährung-Experte, der vor mehr als fünf Jahren seinen ersten Bitcoin kaufte und als Gewinne der damaligen Silk-Road Auktion von 30.000 BTC berühmt wurde, erklärte in einem Interview, dass der Kurs des Bitcoins bis 2022 auf bis zu $250.000 ansteigen wird. Dem fügte er hinzu, dass der BTC Kurs diesen Wert spätestens im ersten Quartal von 2023 erreichen wird.

Sollte man jetzt kaufen?

Es lässt sich somit kaum bestreiten, dass der Bitcoin sich am Beginn eines neuen Bullenmarktes befindet. Doch bevor der Kurs seine Reise Richtung Mond fortsetzt, ist es ratsam, gewisse Verhaltensmuster beachtet werden, da ansonsten schmerzhafte Fehlentscheidungen drohen. Das gilt besonders für die Neulinge auf dem Bitcoin Markt. Denn für sie kann Fear, Uncertainty und Doubt (FUD) in Verbindung mit der berühmt-berüchtigten Volatilität zu einer Verunsicherung führen, die im schlimmsten Fall fatale Fehlentscheidungen beim Trading zur Folge haben kann. Wer seinen ersten Bitcoin kaufen möchte, der kann diesen ähnlich wie Dollar und Euro bei Online Händlern erhalten – weitere Infos auch im Bitwiki . Es gibt mittlerweile unzählige Anbieter, Marktplätze und Händler wo der Bitcoin und andere Kryptowährungen erhältlich sind. Wichtig ist dabei zu vergleichen, denn selbst bei den seriösen Anbietern gibt es große Preisunterschiede. Das gilt nicht nur in Bezug auf die Gebühr, die für den Kauf des Bitcoins fällig wird, sondern auch auf das Kursverhältnis, welches die Händler ganz unterschiedlich aufstellen. Eine weitere Möglichkeit sind die Bitcoin-ATMs. Diese Bitcoin-Geldautomaten sind bisher nur im Ausland zu finden und werden dort immer beliebter. Bei dieser Art des Kaufs wird FIAT-Geld, also Euro, US-Dollar etc . in den Automaten eingezahlt und dann der entsprechende Bitcoin-Betrag auf das vorher angegebene wallet überwiesen. An einigen dieser ATMs ist es sogar möglich, FIAT-Geld abzuheben.

Der Bitcoin-Zuwachs – wird die Kryptowährung die FIAT-Währungen verdrängen?

Draper argumentierte in früheren Interviews, dass die Verwendung der FIAT-Währungen unlogisch sei. Diese bezeichnete er als „mangelhaft“ in Hinsicht auf deren Beschaffenheit. Dabei führte er die Kontrollierbarkeit, mangelnde Transparenz und Subjektivität gegenüber politischen und sozialen Launen im alltäglichen Leben an. Darüber hinaus würden an den digitalen Assets aktuell die klügsten Entwickler und Wissenschaftler arbeiten. Eben diese Tatsache macht Draper zuversichtlich, dass im Laufe der Zeit zu einer großen Kapitalflucht von FIAT zu den Kryptowährungen kommen könnte. Der prominente Silicon Valley Capitalist erklärte (Zitat): „Meine Überzeugung ist, dass über einen gewissen Zeitraum die Kryptowährungen die FIAT-Währungen verdrängen werden. Das wäre 1.000 mal höher als das, was wir jetzt haben.“ Kommt es zu einem Anstieg des Bitcoins auf $250.000 gegenüber dem aktuellen Kurs, dann würde das einen Anstieg von mehr als 2.100%, also das 21-fache, bedeuten. Für eine solche Kursprognose mögen vier Jahre sicherlich zu kurz erscheinen, da die Kryptowährungen eine paradigmenwechselnde Technologie darstellen mit einem riesigen Maß an Volatilität. Daher ist ein solcher Anstieg keineswegs unmöglich. Aber dennoch: Es gibt keinerlei Garantie für eine solche BTC-Prognose.

Mehrere Bitcoin-Experten sehen einen enormen BTC-Zuwachs voraus

Nicht nur Tim Draper sieht einen solchen Zuwachs des Bitcoin voraus, sondern auch andere bekannte Krypto-Analysten. Einer davon ist PlanB. Dieser argumentiert, auf der Grundlage des Stock-to-Flow Verhältnisses, das einen enormen Einfluss auf die Knappheit des Gutes hat, dass der Bitcoin-Kurs bis zum nächsten Halving bei $55.000 liegen wird und im nächsten Bitcoin-Bullrun bis zu $370.000 erreichen kann. Eine entscheidende Rolle bei der Preisgestaltung spielt dabei vor allem das regelmäßige Bitcoin-Halving. Ungeachtet aller Prognosen stehen die Zeichen für den BTC aktuell auf grün. Es bestehen viele Gründe dafür, dass es zu einem weiteren Bitcoin-Kurs-Anstieg kommt und die Kryptowährung aktuell kaum vorstellbare Kurse erreichen wird. Aber es gibt selbstverständlich keine Garantie dafür, dass der BTC-Kurs jemals solche Zahlen zu sehen bekommen wird. Auch wenn die Investition in den Bitcoin mit einem hohen Risiko verbunden ist, so kann diese im Gegenzug hohe Renditen mit sich bringen.

Wie ist es möglich in Deutschland Bitcoins zu kaufen?

Es gibt vielfältige Möglichkeiten in Deutschland Bitcoins zu kaufen. Aber dennoch sind und bleiben die Anleger oft skeptisch und fragen sich, ob der Kauf sich lohnt. Diese Frage wurde im Vorfeld bereits geklärt. Denn einige Experten sehen eine positive Zukunft für den Bitcoin und daher lohnt es sich für Anleger, den Bitcoin-Markt positiv zu betrachten. Ein jeder der den Kurs und die Nachrichten im Auge behält, der kann durchaus gute Momente zum Verkauf oder zum Kauf von Bitcoins finden. Sicherlich sollte den Aussagen der Experten Gehör geschenkt werden, doch letztendlich obliegt es jedem Anleger selbst, ob er in den Bitcoin investiert oder nicht. Dafür gilt es die Vor- und Nachteile zu vergleichen und im Anschluss für sich selbst zu entscheiden, ob man bereit ist, das Risiko einzugehen oder nicht. Folgende Vorteile liegen hier klar auf der Hand:
  • Der Bitcoin kann rund um den Globus transferiert werden, ohne das es zu hohen Gebühren kommt.
  • Zahlungen können anonym durchgeführt werden.
  • Es handelt sich um eine Geldanlage mit hohen Renditen.
Allerdings handelt es sich bei der Anlage in Bitcoins um alles andere als einen Selbstlaute. Wird die Kryptowährung nur gekauft und dann abgewartet, das sie ihren Wert von allein steigert, der geht ein Risiko ein. Wer in Bitcoins anlegt, der sollte sich mit der Thematik beschäftigen um so einen Überblick über den Markt zu erhalten. Egal auf welchen Weg in Deutschland der Kauf des Bitcoins durchgeführt wird: Ein Risiko bleibt immer bestehen. Hier ist ein effektives Risikomanagement wichtig, um nicht sein investiertes Geld auf einen Schlag zu verlieren. Dies kann bspw. passieren, wenn das gesamte Kapital nur in eine Geldanlage investiert wird. Auf jeden Fall sollte das Risiko immer gestreut werden. Das heißt im Fall der digitalen Währungen jedoch nicht, dass zugleich in die Konkurrenten des Bitcoins investiert werden soll. Denn die Vergangenheit hat gezeigt, dass deren Kurse eng mit dem des Bitcoins verknüpft sind.

Hier nachlesen ...

DIHK kritisiert US-Entscheidung zu Sanktionen gegen Nord Stream 2

Die geplanten US-Sanktionen gegen die Ostsee-Pipeline Nord Stream 2 lösen bei der deutschen Wirtschaft Entsetzen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.