Bosbach: Aufregung über Schäuble "wirklich unnötig"

Wolfgang Schäuble, über dts NachrichtenagenturDer CDU-Bundestagsabgeordnete Wolfgang Bosbach (CDU) hat die Kritik der SPD an Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) wegen dessen Lawinen-Vergleichs in der Flüchtlingskrise zurückgewiesen. „Die ganze Aufregung über das Zitat ist wirklich unnötig“, sagte Bosbach am Donnerstag dem „Handelsblatt“ (Online). „Wolfgang Schäuble hat nicht Flüchtlinge mit einer Naturkatastrophe verglichen, sondern darauf hingewiesen, dass sich der gezielte Zuzug nach Deutschland in den letzten Monaten deutlich verstärkt hat, weil die Flüchtlinge dort hingehen, wo die meisten ihrer Landsleute, Familienangehörigen oder Freunde schon sind.“

Und je mehr Flüchtlinge kämen, desto mehr würden den Wunsch haben, ebenfalls den Weg nach Deutschland zu wählen“, sagte Bosbach weiter. „Er hat also lediglich auf einen sich selbst verstärkenden Effekt hinweisen wollen.“
Foto: Wolfgang Schäuble, über dts Nachrichtenagentur

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert