Start > Deutschland > Brüderle lehnt Verbot von Ölheizungen ab

Brüderle lehnt Verbot von Ölheizungen ab

Berlin - Die Pläne der Grünen zu einem Einbauverbot von Ölheizungen ab 2015 stoßen bei der FDP und in der Hauswirtschaft auf Ablehnung: "Das ist ein Angriff auf den Häuslebauer", sagte FDP-Spitzenkandidat Rainer Brüderle der "Bild-Zeitung". Der FDP-Politiker warnte vor kalten Heizungen im Winter, sollten die Grünen ihre Pläne umsetzen. "Jetzt sollen die Menschen im Winter nicht mehr heizen dürfen? Der Verbotswahn der Grünen wird immer irrer."

Auch der Eigentümer-Verband Haus & Grund kritisierte ein mögliches Ölheizungsverbot scharf. Verbandspräsident Rolf Kornemann nannte die Pläne in der "Bild-Zeitung" einen "Anschlag auf die Mündigkeit von Bauherren und Hauseigentümern". Es gebe in einigen Regionen keine Alternative zu Ölheizungen, da dort keine Gasleitungen liegen. Im Programm für die Bundestagswahl fordern die Grünen unter anderem ein Einbauverbot von Ölheizungen ab 2015.

Foto: Rainer Brüderle, über dts Nachrichtenagentur

Hier nachlesen ...

DIHK kritisiert US-Entscheidung zu Sanktionen gegen Nord Stream 2

Die geplanten US-Sanktionen gegen die Ostsee-Pipeline Nord Stream 2 lösen bei der deutschen Wirtschaft Entsetzen …

Ein Kommentar

  1. Sehr geehrte Damen und Herren,
    bitte verbietet erst den WINTER.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.