Start > Bundesamt für Bevölkerungsschutz: Debatte nach Cyberangriff positiv

Bundesamt für Bevölkerungsschutz: Debatte nach Cyberangriff positiv

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe sieht die Debatte nach dem weltweiten Cyberangriff mit dem Erpressungstrojaner “Wanna Cry” positiv. “Aus unserer Sicht zeigt die hohe Aufmerksamkeit dieser Cyberangriffe in der Öffentlichkeit, dass die Gesellschaft zunehmend sensibilisiert ist”, sagte eine Behördensprecherin der “Heilbronner Stimme” (Dienstagsausgabe). Zudem fördere die hohe Aufmerksamkeit wiederum eine weitere Sensibilisierung für die bestehenden Sicherheitsprobleme.

“Auf diese Weise können die Cyberangriffe durch die subjektiv deutlich gestiegene Bedrohungslage die Durchführung von aufgeschobenen Maßnahmen beschleunigen und die Bereitschaft zur Investition in die Abwehr und bessere Aufstellung im Bereich der IT-Sicherheit erhöhen.” Die Angriffe könnten daher “auch als guter Anlass für die Verbesserung der IT-Sicherheit gewertet werden”, so die Sprecherin weiter.

Foto: Computer-Nutzer, über dts Nachrichtenagentur

Hier nachlesen ...

Mindestens sechs Tote nach Orkan – Bahnverkehr rollt wieder an

Orkan “Friederike” hat in Deutschland mindestens sechs Todesopfer gefordert, darunter auch mindestens zwei Feuerwehrleute. So …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.