Start > Finanznachrichten - aktuelle Nachrichten zu Finanzen und Börse > DAX lässt nach Raketenstart in Nordkorea deutlich nach

DAX lässt nach Raketenstart in Nordkorea deutlich nach

Am Dienstag hat der DAX deutlich nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 11.945,88 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 1,46 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Für Unruhe an den Märkten sorgte vor allem der Nordkorea-Konflikt.

Nordkorea hatte am frühen Dienstagmorgen (Ortszeit) erneut eine Rakete gestartet. Sie soll über Japan hinweg geflogen und in den Pazifik gestürzt sein. Der Dow verzeichnete unterdessen kaum Veränderungen. Am Nachmittag wurde der Index mit 21.809,81 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,01 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Dienstagnachmittag stärker. Ein Euro kostete 1,2021 US-Dollar (+0,36 Prozent). Der Goldpreis konnte profitieren, am Nachmittag wurden für eine Feinunze 1.317,05 US-Dollar gezahlt (+0,59 Prozent). Das entspricht einem Preis von 35,23 Euro pro Gramm.

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Hier nachlesen ...

DAX schließt kaum verändert – Eon-Papiere vorn

Zum Wochenausklang hat der DAX kaum verändert geschlossen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.592,35 …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.