Start > Finanznachrichten - aktuelle Nachrichten zu Finanzen und Börse > DAX schließt nach EZB-Entscheid im Plus

DAX schließt nach EZB-Entscheid im Plus

Am Donnerstag hat der DAX zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.410,25 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,41 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Zuvor hatte die Europäische Zentralbank (EZB) ihren neuesten Zinsentscheid verkündet. Dabei drehte sie erstmals seit dreieinhalb Jahren an der Zinsschraube. Der Einlagezinssatz wurde von -0,4 auf -0,5 Prozent gesenkt. Damit wurde der Druck auf Banken erhöht, die Geld bei der EZB parken und nun noch höhere Strafzinsen zahlen müssen. Die Leitzinsen und den Satz der Spitzenrefinanzierungsfazilität tastete die EZB nicht an. Allerdings teilte die Notenbank mit, die Anleihenkäufe im Rahmen des sogenannten "Governing Council’s asset purchase programme" (APP) ab dem 1. November mit monatlich 20 Milliarden Euro wieder aufzunehmen. Der DAX startete nach der Verkündung des Zinsentscheids eine kleine Achterbahnfahrt. Zunächst legte er zu, um im Anschluss ins Minus zu drehen. Am Nachmittag kletterte er dann wieder in den grünen Bereich. An der Spitze der Kursliste standen kurz vor Handelsschluss die Anteilsscheine von Merck, Linde und Adidas. Die Aktien von Bayer, Heidelbergcement und der Deutschen Bank rangierten entgegen dem Trend im Minus am Ende der Liste. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Donnerstagnachmittag stärker. Ein Euro kostete 1,1039 US-Dollar (+0,28 Prozent). Der Goldpreis konnte profitieren , am Nachmittag wurden für eine Feinunze 1.508,26 US-Dollar gezahlt (+0,72 Prozent). Das entspricht einem Preis von 43,93 Euro pro Gramm. Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur  

Hier nachlesen ...

Trotz Entspannung im Streit mit China: US-Börsen drehen ins Minus

Die US-Börsen haben am Freitag nachgelassen. Nach einem freundlichen Start in New York wurde der …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.