NewsTourismus - aktuelle Nachrichten zu Urlaub, Reisen und Flügen

Deutsche fahren häufiger, aber kürzer in den Urlaub

Laut der neuesten Tourismus-Analyse, die die Stiftung für Zukunftsfragen kürzlich im Rahmen der Messe „Hamburg Reisen“ bekannt gegeben hat, wissen bisher nur etwa 55 Prozent aller deutschen Arbeitnehmer, wie sich ihr Urlaub in diesem Jahr gestalten wird. Auch verreisen viele Deutsche noch immer gern innerhalb Deutschlands. So liegen der Schwarzwald und der Bodensee aktuell an der Spitze der beliebtesten Urlaubsziele in unserem Land.

Die tatsächliche Anzahl an Tagen, die die Deutschen aber im Urlaub verbringen, ist in den letzten Jahren immer weiter gesunken und liegt aktuell bei durchschnittlich zwölf Tagen. Laut Stiftung für Zukunftsfragen fahren sie zwar kürzer in den Urlaub, dafür aber häufiger. Neben der klassischen einwöchigen Pauschalreise, werden auch kurze Städte- und Wellnesstrips immer beliebter. Immerhin 38,6 Prozent der Bundesbürger nutzen ihren Urlaub zur aktiven Gesundheitsvorsorge. Sie verwenden die freie Zeit um sich viel zu bewegen und Sport zu treiben. Wie eine Umfrage der Apotheken Umschau ergab, legen 36,9 Prozent der Befragten besonderen Wert darauf, dass an ihrem Urlaubsort Wellnesseinrichtungen wie Sauna, Swimmingpool und auch eine Massagemöglichkeit vorhanden sind. In einen richtigen Kururlaub würden aber die wenigsten ihr Geld investieren.

Mit dem Resturlaub spontan in die Sonne fliegen

Immer mehr Menschen buchen ihren Urlaub zudem online statt im Reisebüro. Beliebte Websites wie Ab-in-den-Urlaub.de ermöglichen es dem User dabei, neben der eigentlichen Buchung Hotels nach Kategorien, wie Wellnesseinrichtungen, Zimmerausstattung und Lage zu filtern. Kundenbewertungen helfen außerdem, das richtige Hotel zu finden. Wer nur kurz in den Urlaub fährt, für den ist es schließlich besonders wichtig sich schnell einzuleben und direkt entspannen zu können.

Für die 45 Prozent der Deutschen, die ihren Urlaub für 2014 noch nicht geplant haben oder bis Ende März ihren Resturlaub nehmen müssen, bietet sich jetzt zum Ende des Winters die Möglichkeit ein wenig die Sonne zu genießen. Innerhalb Europas findet sich auf den Kanaren das beste Wetter mit warmen Temperaturen um die 25 Grad. Wer ein wenig mehr Geld und Zeit investieren kann, kommt im Wüstenstaat Dubai wärmetechnisch sicherlich auf seine Kosten. Sowohl dort als auch im Oman herrschen derzeit angenehme Temperaturen zwischen 25 und 30 Grad, während es sich dort im Sommer bei etwa 50 Grad kaum aushalten ließe. Reisende, die sich nicht auf ein Reiseziel festlegen mögen, können auch einem anderen Trend der letzten Jahre folgen und eine Kreuzfahrt buchen. Nach einer Tour durch die Karibik kommt man sicherlich knackig braun und gut gelaunt wieder ins Büro.

Foto: © wirtschaft.com

Stichwörter

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close