NewsWirtschaftsmagazin - Analysen zur Wirtschaft und aktuellen Nachrichten

Die Verschuldung der deutschen Haushalte und die Konsequenzen daraus

Um das Selbstbild der deutschen ins Wanken zu bringen genügen wenige Worte. Viele haben das Bild vor Augen, bei dem die Deutschen ein Volk von Sparern sind, mit wohlwirtschaftenden Hausfrauen. Doch bereits ein Blick auf den Schuldneratlas der Auskunftei Creditreform zeigt das Gegenteil auf. Jeder Zehnte ist hierzulande kaum noch in der Lage seine Rechnungen zu bezahlen. Das bedeutet, dass rund sieben Millionen Bundesbürger regelmäßig ihrem Briefkasten Mahnungen entnehmen, sich in den Schuldnerverzeichnissen wiederfinden oder gar einen Antrag auf Privatinsolvenz stellen. In der Sprache der Experten heißt das „Überschuldung“.

Die Ursachen der Überschuldung


Die Gründe für die Überschuldung der deutschen Haushalte sind vielfältig. Das beginnt beim Arbeitsplatzverlust mit anschließender Arbeitslosigkeit über Trennungen vom Partner bis hin zu gescheiterten Selbstständigkeiten und unwirtschaftlichen Haushaltsführungen. Eine weitere Ursache dafür sind oft die steigenden Wohnkosten, dass es zu nachhaltigen Zahlungsschwierigkeiten kommt. Die privaten Haushalte gaben 2017 in Deutschland circa 35,6% ihrer gesamten Konsumausgaben für das Wohnen aus, inklusive der Energiekosten und Wohnungsinstandhaltung. Wird das gesamte verfügbare Einkommen der privaten Haushalte betrachtet, so belieft sich der Anteil der Wohnkosten auf rund 26%. Demzufolge mussten die Haushalte gut 25% ihres Einkommens für Mietzahlungen oder ähnliches aufbringen.

Anzahl der überschuldeten Privatpersonen in Deutschland von 2004 bis 2019


Anzahl der überschuldeten Privatpersonen in Deutschland von 2004 bis 2019  - Die Verschuldung der deutschen Haushalte und die Konsequenzen daraus

Grafik: Statista

Dabei steigt vor allem die Altersarmut in Deutschland. Dem im November 2019 von der Creditreform veröffentlichten „Schuldneratlas 2019“ ist zu entnehmen, dass die Zahl der überschuldeten Verbraucher im Alter über 70 Jahren innerhalb von nur 12 Monaten um 44,9% auf rund 380.000 gestiegen ist. Damit hat sich die Zahl der überschuldeten Senioren sogar um 243% erhöht. Auch die Senioren im Alter zwischen 60 und 69 Jahren kommen nicht mehr mit ihrem Geld zurecht.

Die Folgen der negativen Schufaeinträge


Sobald einmal nicht gezahlt wird, gibt es gleich einen negativen Schufaeintrag. So die allgemeine Meinung. Doch nicht aus jeder unbezahlten Rechnung wird gleich ein solcher Eintrag. Jedoch ziehen gerichtliche Mahnverfahren einen Negativeintrag mit sich. Ein negativer Schufaeintrag hat verschiedene Konsequenzen, wobei die Folgen vielschichtig sind, und vom Einzelfall sowie dem Grund des Eintrages abhängen.

Ein solcher negativer Eintrag kann sehr gravierende Folgen haben, denn der Schuldner erhält keine Kredite, keine EC-Karte, kein Handyvertrag, keine Versandhausware auf Rechnung und keine Kreditkarte mehr.

Handyvertrag & Kredit " Der negative Eintrag macht einen Strich durch die Rechnung


Möchte ein Verbraucher einen Laufzeitvertrag abschließen, dann ist die Zustimmung für die Einholung einer Schufa-Auskunft notwendig. Dabei handelt es sich bspw. um Mobilfunkverträge. Das bedeutet in der Praxis, dass wenn ein Verbraucher mit einem negativen Schufaeintrag einen Vertrag mit einer 24-monatigen Laufzeit zu einem Preis von 39. monatlich abschließen möchte, dann wird der Mobilfunkanbieter sich zuerst die Auskunft einholen. Dieser kann er entnehmen, das ein negativer Schufaeintrag vorliegt und wird den Antrag ablehnen. Die Folge ist, dass der Verbraucher keinen Handyvertrag abschließen kann, aber bspw. auf eine Prepaid-Karte ausweichen kann.

Sehr schwierig ist es, ein Bankdarlehen mit einem negativen Schufaeintrag zu erhalten. Kunden die über einen solchen Eintrag verfügen, werden von den klassischen Banken direkt abgelehnt, ganz egal warum dieser Eintrag besteht. So gibt es beispielsweise Fälle, wo eine nicht bezahlte Handyrechnung von der Grund für den Eintrag war. Erst nachdem der Eintrag aus der Schufa gestrichen ist, lässt die Bank mit sich reden. Beträge mit einer Gesamtsumme von weniger als eintausend Euro werden nach einem Monat bei der Schufa ausgetragen, positive Erledigungen von weitaus höheren Summen, erst drei Jahre später. Dabei handelt es sich nicht um Schikane der Banksachbearbeiter, sondern sie unterliegen den internen Vorschriften. Und eben diese lehnen grundsätzlich Kunden mit negativer Schufa ab.

Versicherungen & Mietvertrag trotz Schufa



Von vielen Versicherungen werden Kunden
abgelehnt, die einen negativen Schufaeintrag haben. Das betrifft vor allem Krankenversicherungen, Berufsunfähigkeits- und Kfz-Versicherungen, zumindest dann, wenn letztere über die Haftpflicht hinausgehen. Da es sich bei der Kfz-Versicherung um eine gesetzlich vorgeschriebene Versicherung handelt, ist es möglich, dennoch eine solche abzuschließen.

Besonders heikle ist das Thema „Wohnung mieten“, wenn ein negativer Schufaeintrag vorliegt. Denn nicht nur Unternehmen oder Versicherungen können bei der Schufa um Auskunft bitten, sondern viele Vermieter verlangen von den Wohnungsinteressenten eine Selbstauskunft zur Einsicht. Bei einer schlechten Schufa steht der Interessent gleich schlechter dar, als andere Mitbewerber. Häufig haben sie dann das Nachsehen. Ob der Eintrag tatsächlich dazu führt, dass es nicht zum Mietvertrag kommt, das ist letztendlich eine individuelle Entscheidung des Vermieters.

Auf Rechnung im Versandhaus kaufen


Selbst die großen und kleinen (Online-)Versandhäuser legen großen Wert darauf, dass ihre Kunden zahlungsfähig sind. Verbraucher haben mehrere Möglichkeiten. Entweder können sie Vorkasse leisten und sich dann die Waren zusenden lassen, ganz ohne Schufa Auskunft. Oder sie lassen eine Schufa Auskunft einholen, um dann auf Rechnung oder sogar per Ratenzahlung einkaufen zu können. Doch zeige sich negative Einträge, dann lehnen viele Unternehmen den Kauf auf Rechnung oder Ratenzahlung ab.

Ein jeder Verbraucher hat das Recht, sein Schufa-Konto einzusehen und fehlerhafte Daten korrigieren zu lassen. Auf Anfrage erhalten die Vertragspartner der Schufa wie Banken und Versicherungen häufig einen Scoring-Wert übermittelt, der über das Kreditausfallrisiko Auskunft gibt.
Stichwörter

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weiterlesen ...
Close
Back to top button
Close