Doppelgänger-Mord in Oberbayern: Landgericht will Prozess fortsetzen


Das Landgericht Ingolstadt will den sogenannten Doppelgänger-Mordprozess fortsetzen. Die Verteidiger der Angeklagten hatten einen Prozess-Stopp beantragt. Die Angeklagte soll gemeinsam mit einem Komplizen eine ihr ähnlich sehende Frau umgebracht haben, um ihren Tod zu inszenieren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert