EU-Steuerkommissar mahnt Österreich

Europaflagge, über dts NachrichtenagenturBrüssel – EU-Steuerkommissar Algirdas Semeta appelliert an Österreich, sich mehr am Kampf gegen Steuerhinterzieher zu beteiligen. „Österreich will sicher nicht auf Dauer isoliert bleiben“, sagte der litauische Politiker dem „Spiegel“ und lobte Luxemburg für seine Bereitschaft, nun auch die Regeln für den automatischen Informationsaustausch unter EU-Steuerbehörden einzuführen. „Österreich wird hoffentlich bald nachziehen“, so Semeta.

Bislang hätten diese beiden Staaten alle Reformen der EU-Zinsrichtlinie blockiert und damit verhindert, dass die Schlupflöcher für Steuerflüchtlinge geschlossen wurden. „Nun hoffe ich auf eine baldige Verschärfung der Richtlinie“, sagt Semeta. Im Kampf gegen Steueroasen wie die Cayman Islands fordert er gemeinsame schwarze Listen der EU-Staaten und härtere Sanktionen. „Das hätte eine enorm abschreckende Wirkung.“

Foto: Europaflagge, über dts Nachrichtenagentur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.