Start > News > FDP beklagt Fehlen von Förderstrategie für autonomes Fliegen

FDP beklagt Fehlen von Förderstrategie für autonomes Fliegen

Die FDP hat von der Bundesregierung eine Förderstrategie für die unbemannte Luftfahrt in Deutschland gefordert. „Wir benötigen in Deutschland dringend mehrere Testfelder für autonomes Fliegen mit einem 5G-Standard. Sonst werden verschiedene Unternehmen unser Land mit ihren Fachkräften und Entwicklungsabteilungen sehr rasch verlassen“, sagte der FDP-Verkehrspolitiker Christian Jung dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Montagsausgaben).

„Lukrative Abwerbeangebote aus den USA und Asien gibt es längst.“ Bisher gebe es keine „durchdachte Förderstrategie“. Auf FDP-Anfrage hatte das Bundesverkehrsministerium zuvor erklärt, nach Kenntnis der Bundesregierung seien bisher keine Tests aufgrund fehlender Rahmenbedingungen von Deutschland ins Ausland verlegt worden. „In Deutschland sind alle Arten von Tests auf Grundlage einer entsprechenden Genehmigung der zuständigen Landesluftfahrtbehörde möglich“, heißt es in der Ministeriumsantwort, über welche die RND-Zeitungen berichten. Das Verkehrsministerium äußerte sich zurückhaltend mit Blick auf Genehmigungen jenseits von Tests. Wie schnell mit einer Zulassung zur Inbetriebnahme von Flugtaxis zu rechnen sei, hänge von den Entwicklungen der Unternehmen und letztlich auch von der Nachfrage ab: „Entscheidend ist darüber hinaus auch die Entwicklung eines Europäischen Rechtsrahmens für die unbemannte Luftfahrt.“

Foto: FDP-Logo, über dts Nachrichtenagentur

Hier nachlesen ...

Zwei Drittel der Start-ups haben staatliche Förderung beantragt

Zwei Drittel der Start-ups haben eine staatliche Förderung beantragt. Das ist das Ergebnis einer Umfrage …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.